TSV Rot Weiß Auerbach - Volleyball

Sieg im letzten Spiel des Jahres

Am 15. Dezember spielte die Dritten Damen an ihrem Heimspieltag gegen den ersten Gegner TV Offenbach.

Die TSVlerinnen haben sich aufgrund des Besuches in Offenbach darauf eingestellt, möglicherweise eine Niederlage zu kassieren. Dabei muss man beachten,dass die Mannschaft aus Offenbach einmal in der Landesliga tätig war. Der erste Satz wurde schnell durch starke Aufschläge der Gegner beendet und somit verloren die Auerbacherinnen den Satz mit 25:5. Trainerin Tanja Heusinger der TSV Auerbach konnte zu dem Zeitpunkt nicht da sein ,weil sie selbst ein Spiel hatte und so konnte sie zwischendurch mal nachschauen.

Annahme Bergen | Bild: Malte Kirsch

Die Auerbacherinnen verloren im zweiten Satz nicht den Mut,machten heiter Stimmung und nahmen deutlich besser an,doch es reichte nicht aus und es endete mit 25:11. Im letzten Satz gaben Esther Siebert und Isabel Staudt starke Aufschläge.Mannschaftsführerin Anna Zimmermann stärkte das Team,indem sie alle ermutigte nicht aufzugeben sondern das beste daraus zu machen und 100% geben.Mit 25:12 gewannen die Offenbacher auch diesen Satz. Trotz alldem hat das Rot-Weiß-Team mit Enthusiasmus gespielt.

Danach folgte das Spiel gegen SKG Erfelden II:

Im ersten Satz war die Mannschaft des TSVs top in Form. Isabel Staudt, die Spielerin mit der Nummer 5 fing mit den Angaben an und verhalf der Mannschaft zu einer klaren Führung. Der Satz war schon so gut wie gegessen. Die Mädels spielten konstant weiter und wurden dafür mit einem Satzergebniss von 25:07 belohnt.

Im zweiten Satz bauten die Spielerinnen langsam ab. Mit einem harten Willen und den letzen Anstrengungen wurde auch der zweite Satz nach Hause gefahren. Die Damen des SKG Erfelden spielten sich langsam „warm“ und es war im Laufe der drei Sätze eine klare Steigerung zu erkenne. Dem trotzen die Auerbacherinnen und mobilisierten erneut ihre letzten Kräfte. Der Satz wurde mit 25:11 für die TSV entschieden.

Im dritten Satz lagen die Spielerinnen des TSV zunächst zurück. Die Strapazen des vorherigen Spiels machten sich erkennbar. Die Trainerin Tanja Heusinger motivierte die Mannschaft und ermöglichte die Führung. Trotz einiger Fehler auf Seiten der Auerbacher wurde das Spiel dann mit einem 25:18 besiegelt. Somit können wir zu dem Schluss kommen, dass alle mit dem Ergebnis zufrieden sein und mit gutem Gewissen in die „Winterpause“ gehen können.

TSV Auerbach III: Leonie Ulmer, Aynur Ekinici, EstherSiebert, Sabine Bergen, Joana Dammann, Anna Zimmermann, Alina Kropp und Isabel Staudt

by Anna Zimmermann

Avatar

Ehemalige Autoren

Archive