TSV Rot Weiß Auerbach - Volleyball

Doppelerfolg für Zweite Damen

TSV Damen bleiben zu Hause weiter ungeschlagen und erreichen Platz 2

Am vergangenen Samstag stand wieder ein Heimspiel der 2.Damen an. Hoch motiviert traten die zehn Spielerinnen den Gästen des SV Hummetroth und TSV Trebur entgegen.

Mit voller Konzentration, sauberen Spielzügen und großer Unterstützung vom Publikum konnte der erste Satz gegen den SV Hummetroth schnell auf die Seite der Auerbacher geholt werden (25:17). Im zweiten Satz steigerten sich die Gäste jedoch spürbar und machte es den TSV Damen schwieriger. Nach einem Rückstand, der sich beinahe den kompletten Satz über hinweg zog, gelang es aber trotzdem auch diesen mit 26:24 für sich zu entscheiden. Auch der dritte und letzte Satz war mit einem 25:22 nur durch großen Einsatz der Auerbacher Damen möglich. Leider musste dabei Außenangreiferin Ilka Böhm aufgrund einer Handverletzung das Spiel abbrechen. Mit dem 3:0 gegen den ersten Gegner, der in der Tabelle nur einen Platz hinter dem TSV war, waren Mannschaft und Trainer sehr zufrieden.

Im zweiten Spiel des Tages wartete mit dem TSV Trebur der vermeintlich stärkere Gegner auf die Rot-Weißen. Hier zeigte sich die Heimmannschaft von Begin an sehr geschlossen und motiviert. Keine der beiden Mannschaften konnte sich im Verlauf des ersten Durchgangs entscheidend absetzen. Erst gegen Ende konnten sich die Auerbacher durch eine Aufschlagserie von vier Punkten durch Marie Grützner den entscheidenden Vorsprung herausspielen, um den Satz mit 25:19 zu gewinnen. Im zweiten Satz war es noch enger, teilweise liefen die Spielerinnen um Mannschaftsführerin Aylin Oray einem Rückstand hinterher, den sie aber immer wieder mit gelungen Aktionen in der Abwehr und druckvollem Angriff aufholen konnten. Am Ende Stand mit 25:22 der zweite Satzgewinn zu buche.

Im dritten Durchgang lief es von Anfang an wieder nicht 100% bei den Auerbachern. Hier konnte man am Ende den Satz nicht mehr drehen und musste diesen mit 22:25 an die Gäste aus Trebur abgeben. Im vierten Satz allerdings spielte Auerbach sein ganzes Können aus. Von Beginn an wurde sich ein beachtlicher Vorsprung herausgespielt und bis zum Ende des Satzes und damit des Spiel gehalten (25:19).

Zwei ganz enge Spiele, bei denen Auerbach am Ende die besseren Nerven hatte und in vielen Situationen durch sehr disziplinierten Spielaufbau überzeugen konnte. Kleiner Wehmutstropfen des Spieltages bleibt die im ersten Spiel zugezogene Verletzung von Ilka Böhm, die bis dato ein sehr gutes Spiel absolvierte.

Durch die beiden Siege ist das Team von Trainer Michael Kärchner nun auf den zweiten Tabellenplatz der Bezirksliga Süd geklettert, den es am letzten Spieltag in diesem Jahr in zwei Wochen gegen den TV Crumstadt zu verteidigen gilt – was sicherlich eine große Herausforderung darstellt: In der vergangenen Saison gingen beide Spiele gegen den TV verloren. Nichts desto trotz ist der Verlauf dieser Saison mehr als zufrieden stellend, war die Vorgabe, die sich die Mannschaft vor Rundenstart gegeben hat doch „nichts mit dem Abstieg zu tun zu haben“.
/Saskia Hübner

Für Auerbach II spielten:
Kati Dreilich, Yasmin Mohr, Aylin Oray, Anja Seitz, Marie Grützner, Sabrina Pollierer, Jessica Eckhardt, Tanja Heusinger, Saskia Hübner und Ilka Böhm

Avatar

Ehemalige Autoren

Kommentar hinzufügen

Archive