TSV Rot Weiß Auerbach - Volleyball

Beach: Platz zwei für Lokalmatadoren Hense/Liepolt

Auerbacher Top-Duo ist im Endspiel “einfach müde”

Sarah Hense und Monika Liepolt haben es nicht ganz geschafft. Das topgesetzte Beachvolleyball-Duo der TSV Auerbach verlor gestern das Finale des Hessenranglisten-Turniers auf heimischen Sand im Weiherhausstadion mit 0:2 Sätzen gegen Heike Petzold/Inga Stein (Rodheim/Bad-Homburg).

In der Vorrunde hatte das TSV-Duo gegen Petzold/Stein noch mit 2:0 die Oberhand behalten. “Monika und Sarah waren einfach müde”, begründete Turnierleiter Peter Liepolt das Ergebnis des Endspiels.

Bei den Herren setzte sich das Duo Wacker/Schuld (Rodheim) im Finale gegen Lührs/Albrecht (Bommersheim) durch. Kurzfristig absagen mussten das Ranglistenturnier die Auerbacher Martin Luschitz vom Regionalligisten DSW Darmstadt und Jugendnationalspieler Oliver Staab, der für das Volleyball-Internat Frankfurt in der 2. Bundesliga spielt.

Das Duo war wegen einer Verletzung von Staab nicht am Start, sodass die Herrenkonkurrenz ohne einheimische Teilnehmer über die Bühne ging. Wegen einer Verletzung fehlte auch die früherer Beachvolleyball-Europameisterin Cordula Pütter, die in den letzten Jahren immer wieder die Damen der TSV Auerbach verstärkt hatte. “Schade” kommentierte Liepolt die Absage dieser Sportler, die der Veranstaltung mehr Lokalcharakter verliehen hätten.

Die Regenschauer am Samstag beeinträchtigten den Verlauf des Ranglistenturniers kaum. “So lange es nicht gewittert, wird gespielt”, erläuterte Peter Liepolt eine Maxime beim Beachvolleyball.

Insgesamt erfüllte die Veranstaltung die Erwartungen, die abermals parallel zum großen Bergsträßer Freizeit-Mixedturnier der TSV Auerbach auf dem benachbarten Übungsrasengelände ausgetragen wurde. Thomas Moog, Beachwart beim hessischen Volleyballverband, hatte nur lobende Worte für die Organisatoren parat: “Das Turnier in Auerbach zählt zu den beliebtesten innerhalb der hessischen Serie, und war auch diesmal, wie schon seit Jahren, sehr gut organisiert”. eh/t

© Bergsträßer Anzeiger – 04.07.2005

Avatar

Bergstraesser Anzeiger

Kommentar hinzufügen

Neueste Meldungen

Archive