U14 und U15 Teams zeigen gute Leistungen

Dieser Artikel wurde bereits 78 mal gelesen

Die Volleyballsaison hat wieder begonnen und das weibliche U15 Team der TSV Auerbach erreichte den zweiten Platz bei vier teilnehmenden Teams am ersten Landesligaturnier (2.9.) in der Darmstädter Kasinohalle. Im ersten Spiel gegen das Team des ÜSC Wald-Michelbach II konnten die Spielerinnen mit guten Aufschlägen und sicherem Spielaufbau punkten und das Spiel mit 2:0 Sätzen für sich entscheiden. Im zweiten Spiel musste das Team um Mannschaftsführerin Laetitia sich erst einmal auf den deutlich stärkeren Gegner des ÜSC Wald-Michelbach I einstellen und verlor den ersten Satz mit 19:25 Punkten. Im zweiten Satz konnten sie sich besser auf die Gegner einstellen und gewannen diesen mit 25:22 Punkten. Im hart umkämpften Tiebreak mussten sich die TSV`lerinnen mit einem knappen 14:16 geschlagen geben. Im letzten Spiel des Tages gewannen die Auerbacherinnen mit 25:16 und 25:18 Punkten die beiden Sätze gegen den Turnierausrichter DSW Darmstadt.

Es spielten: Laetitia, Elsa, Jula, Marlene, Luisa,

U15 in Darmstadt

U15 in Darmstadt

Gleich am nächsten Wochenende (8.9.) starteten die U14er in der eigenen Halle mit ihrem ersten Landesligaturnier und erreichten ebenfalls den zweiten Platz. Das erste Spiel bestritten die Spielerinnen um Mannschaftsführerin Marlene gegen den TUS Kriftel. Hier konnten sie das Spiel in zwei Sätzen mit 25:14 und 25:21 für sich entscheiden. Im darauffolgenden Spiel gegen den ÜSC Wald-Michelbach mussten gerade die erfahrenen Spielerinnen viel Verantwortung übernehmen. Die Gegnerinnen übten mit stärkeren Aufschlägen und sicherem Spielaufbau mehr Druck auf das Spiel der TSV`lerinnen aus. Doch tatsächlich konnten die Mädchen sich, mit viel Disziplin und Konzentration, mit einem unglaublichen Punktestand von 28:26 und 33:31 durchsetzen. Nach diesem wirklich harten und nervenaufreibenden Spiel kam als letzter Gegner der TG Bad Soden auf die Auerbacherinnen zu. In zwei schweren Sätzen mussten sie sich am Ende leider mit 23:25 und 25:27 geschlagen geben.

Es spielten: Carlotta, Noa, Jula, Marlene, Carla

Weitere interessante Artikel: