TSV Rot Weiß Auerbach - Volleyball

Nicht schön, aber erfolgreich

Diesen Samstag, 27.11. siegte die 1. Damenmannschaft zuhause gegen die DVV Auswahl Stützpunkt Südwest mit 3:1 in einem insgesamt eher weniger zuschauerfreundlichen Spiel…

Der erste Satz startete als eine Art Aufschlag-Annahme-Übung, denn viel mehr als das geschah eigentlich nicht. Mit starken Angaben setzten die jeweiligen Spielerinnen den Gegner unter Druck, so dass daraus direkte Punkte entstanden. Auerbach ging nach einer Serie von Monika Liepolt in Front, führte 12:6 und 20:12 und gewann am Ende 25:20.

Auch im zweiten Satz war kaum Spielverlauf zu verzeichnen. Weiterhin dominierten die Aufschläge. Bei den wenigen Angriffen stand der jeweilige Block der Gegner sehr gut und entschärfte entscheidend. Schlussendlich hatte auch hier die TSV das bessere Ende. Ohne große Mühe oder gar ihr Können auspacken zu müssen, gewannen sie so mit 25:19.

Den Bergsträßerinnen schwante Übles zu Beginn des dritten Durchgangs. Im Standgas zu zwei Satzgewinnen? Es hieß achtsam zu sein und sich nicht überraschen zu lassen, sollten die Gegner doch noch ins Spiel finden. Gesagt, getan, die DVV Auswahl fand ins Spiel. Genau das, was befürchtet wurde, trat nun also ein. Auerbachs Abwehr schwamm deutlich, als nun „plötzlich“ doch Bälle zurückkamen. Zusätzlich machten die Gastgeberinnen sich das Leben nun auch selbst schwer, da reihenweise direkte Fehler bei den Aufschlägen passierten. Sie liefen durchweg einem Rückstand hinterher (6:10 und 11:18) und mussten den Satz mit 17:25 abgeben.

Für den vierten Satz nahmen sie sich nun vor, etwas mehr Gas zu geben und auch Spaß zu haben. Außerdem gab Stellerin Monika Liepolt die taktische Anweisung, im Angriff eher longline zu gehen und somit die große Blockspielerin zu umgehen. Dies fruchtete umgehend. Gleich die ersten beiden Angriffe sorgten entsprechend der Vorgabe für schnelle Punkte – Balsam für die Stimmung. Auerbach drehte auf, setzte sich schnell mit 7:1 und 16:4 ab. Sie agierten nun deutlich konzentrierter, ließen kaum etwas zu. Von den 9 Punkten, die die DVV Auswahl in diesem Satz erhalten sollte, konnten sie gerade einmal 4 durch eigene Aktionen direkt machen. Die restlichen 5 Punkte waren Fehler, wie z.B. Aufschlagfehler, der Bergsträßerinnen – insgesamt ein nun sehr dominanter Auftritt zum 3:1 Erfolg.

Auerbach bleibt somit zuhause ungeschlagen und auf Platz eins der Tabelle in der Vorrundengruppe 1 der Regionalliga Südwest.

Es spielten. T. Helfrich, L. Holz, I. Kirchenschläger, M. Liepolt, I. Pfenning, P. Stauch, L. Weihrauch

Most valuable Player: TSV Auerbach: Monika Liepolt und Stützpunkt: Anna Bückner

Petra Stauch

Kommentar hinzufügen

Neueste Meldungen

Archive