TSV Rot Weiß Auerbach - Volleyball

Die Siegesserie reißt…

Am vergangenen Samstag, den 27.11.2021, waren die 2. Damen der TSV Auerbach Gast beim BSC Offenbach. Leider verlor die 2. Damen im Tie-Break mit 2:3.

Mittlerweile das dritte Wochenende hintereinander war der Kampfgeist der TSVler gefragt. Nach anfänglichen Startschwierigkeiten, um überhaupt in die Halle kommen zu können – der Hausmeister hatte Verspätung -, startete dieser Spieltag schon mit einer Verzögerung.

Hoch motiviert gingen die Auerbacherinnen im ersten Satz auf das Feld, mit dem klaren Ziel: Verteidigung des ersten Tabellenplatzes. Durch gute Aufschlagserien und einem soliden Spielaufbau gelang es den 2. Damen dieses Ziel zunächst umzusetzen. Der erste Satz konnte mit 25:19 auf Auerbacher Seite verbucht werden.

Im zweiten Satz schlichen sich leider einige Eigenfehler zu Beginn des Satzes bei den Damen der TSV ein, so dauerte es etwas, bis die Mädels wieder in ihr Spiel fanden. Punkt für Punkt kämpfte sich das Auerbacher Team wieder heran und drehte schließlich doch noch den Satz um! 25:22 war das Ergebnis.

Der dritte Satz war ein Kopf an Kopf Rennen, aber dieses Mal hatten die Offenbacher die Nase vorne. Sie verbuchten diesen Satz mit 25:19 auf ihrem Konto.

Etwas geknickt, aber nicht weniger motiviert startete der vierte Satz. Bloß nicht schon wieder einen Tie Break…Die Damen der TSV gaben alles, allerdings wollte Offenbach es den Auerbacherinnen nicht leicht machen. Wieder war es ein sehr ausgeglichenes Spiel. Die Fehler auf der TSV Seite wurden leider immer mehr, so dass der BSC mit 24:18 in Führung ging. Immerhin kämpften sich die TSV Damen wieder heran, den letzten Satzpunkt konnte Offenbach dann aber doch noch holen. Dieser Satz endete mit 25:23 für Offenbach.

Und somit war klar: Der nächste Tie Break muss gespielt werden. Dieser startete aus Auerbacher Sicht ganz gut, allerdings wurde es zum Ende des Satzes immer knapper und auch hier mussten sich leider die Auerbacherinnen mit 12:15 geschlagen geben.

Fazit vom Spiel: Bloß nicht unruhig werden, egal was Drumherum passiert. Trotz verlorenem Spiel konnten die 2. Damen positiv aus diesem Spiel hinausgehen, der Kampfgeist war da!

Für die TSV spielten: Natalie Augustin, Kristin Driemeyer , Leonie Konietzka, Lisa Lehmann, Aylin Lindmayer, Yasmin Mohr, Anja Röhl, Theresa Wenderoth und Anna Zimmermann.

Trainer: Willi Zeig

Kommentar hinzufügen

Neueste Meldungen

Archive