TSV Rot Weiß Auerbach - Volleyball

Serie geknackt, Sonntagssieg!

Am Sonntag, 31.10.2021 erspielte sich die 1. Damenmannschaft der TSV Auerbach gegen TSVgg Stadecken Elsheim einen ungefährdeten 3:0 Sieg.

Von Anfang an kamen die Auerbacherinnen gut rein. Sie agierten konzentriert in der Annahme, was sich sofort auf das gesamte Spiel auswirkte. So zeigten sie in allen Bereichen eine deutliche Steigerung im Vergleich zum letzten Spiel. Der Mut kam wieder zurück und die TSV Damen trauten sich druckvolle Angriffe aus allen Positionen und zu jedem Spielstand. Dadurch setzten sie den Gegner direkt zu Beginn des Satzes unter Druck. Eine 9-Punkte Aufschlagserie von Petra Stauch untermauerte die zwischenzeitlich deutliche 16:8 Führung. Zwar fand Stadecken im Anschluss langsam auch ins Spiel, doch der Satz ging am Ende 25:18 an Auerbach

Im 2. Satz drehte Stadecken nun etwas mehr auf, aber die Bergsträßerinnen ebenfalls. Das Spiel lief rund: aufmerksam in der Abwehr und geduldig bei den langen Ballwechseln, souverän am Netz. Durch immer wieder druckvolle Aufschläge unter anderem durch Lisa Weihrauch gelangen „kraftsparende“ direkte Punkte. Die Gastgeberinnen liefen in diesem Satz einem 6-Punkte Rückstand hinterher, mobilisierten gegen Ende noch einmal alle Kräfte, doch gaben ihn schlussendlich mit 25:21 an Auerbach ab.

Den Elan nahm Stadecken mit in den dritten Satz, dessen Anfang die TSV ihrerseits leider verschliefen. Auerbachs Spiel war kurzfristig hektisch und unsortiert (3:7), doch fingen sich die TSV Damen rechtzeitig wieder. Nun ging es hin und her, Ausgleich beim Stande von 15:15. Erneut verschafften sich die Hessen die Führung über die Aufschläge. Der vorletzte Ballwechsel mutierte zum Krimi, bei dem die Abwehr beider Teams glänzte und unmögliche Bälle rettete – mit dem glücklicheren Ende für Auerbach. Den anschließenden Matchball nutzten sie direkt zum 25:21 Endstand.

Die Stimmung war auf dem Feld trotz des Abgangs von Alex Werner sehr gut. Eine super Teamleistung bei der man deutlich den Spaß spüren konnte.

Da mussten schon Halloween und ein Sonntagsspieltag zusammenkommen, damit die Damen 1 der TSV Auerbach den „Fluch“ durchbrechen und endlich wieder einmal sonntags ein Spiel gewinnen konnten. Und dies nach einer ziemlich unschönen Trainingswoche. Sowieso bereits zahlenmäßig dezimiert, musste am Dienstag das Training abgesagt werden, da einige Spielerinnen gesundheitlich angeschlagen waren. Hinzu kam dann noch, dass Alex Werner Anfang/Mitte der Woche um ein Gespräch bat, in dessen Laufe sie ihren Weggang mitteilte und um umgehende Freigabe bat. So steht die Regionalligamannschaft aktuell mit gerade einmal sechs einsatzfähigen Spielerinnen da. Glücklicherweise können sie sich mit Laetitia Holz und Kristin Driemeyer auf zwei talentierte und engagierte Nachwuchsspielerinnen verlassen. Die beiden schlagen in der 3. Damen auf und wenn es zeitlich-organisatorisch machbar ist, helfen sie in der 1. Damen aus. So auch an diesem Spieltag in Rheinland-Pfalz gegen Stadecken-Elsheim.

Es spielten. K. Driemeyer, T. Helfrich, L. Holz, I. Kirchenschläger, M. Liepolt, I. Pfenning, P. Stauch, L. Weihrauch

Most valuable Player: TSV Auerbach: Monika Liepolt und TSVgg Stadecken-Elsheim: Kira Andreas

Petra Stauch

1 Kommentar

Neueste Meldungen

Archive