TSV Rot Weiß Auerbach - Volleyball

Traumstart für die Zweite Damen

Doppelheimsieg am ersten Spieltag

 

Am vergangenen Wochenende startete die zweite Damen der TSV Auerbach mit zwei Heimspielen in die Saison 2012/13.

Zu Gast waren die Mannschaften DSW Darmstadt, die man noch aus der letzten Saison kannte und Orplid Darmstadt, der als Absteiger aus der Bezirksliga sicherlich der vermeintlich stärkere Gegner war. Zudem musste Stamm Außengreiferin Tanja Heusinger ersetzt werden, die sich kurz vor Saisonbeginn an der Hand verletzte.

Im ersten Spiel gegen den DSW, bei dem man in der letzten Saison noch eine Niederlage einstecken musste starteten die TSV Damen sehr selbstbewusst in den ersten Satz. Von Beginn an gaben die rot-weißen den Ton an, machten bereits mit guten Angaben viel Druck und entschieden den ersten Satz klar und deutlich mit 25:16. Im zweiten Durchgang gab es das gleiche Bild. Eine konstante Annahme sicherte Zuspielerin Nadja Rindfleisch wie schon im ersten Satz alle Optionen im Angriffspiel, so dass der DSW kaum offensiv agieren konnte und immer wieder in der Feldabwehr gefordert wurde. So kam es Mitte des zweiten Satzes zum ersten Einsatz von Charlotte Kuhn, die in ihrem ersten Spiel als Zuspielerin in der Kreisliga einen großartigen Eindruck hinterließ. Auch der zweite Durchgang ging mit 25:19 an die TSV. Im dritten und letzten Satz spielten die Auerbacher weiterhin konstant gut aus der Annahme heraus und Trainer Michael Kärchner konnte so dann auch noch Hannah Siler zu ihrem ersten Einsatz verhelfen, die sich ebenfalls gut ins Team integrierte und ihre Aufgabe auf der Diagonalposition gut meisterte. Den Satz holten sich die TSV Damen mit 25:17 und damit das Spiel mit 3:0.

Im zweiten Spiel des Tages verlangte die ungewöhnliche Spielweise von Orplid Darmstadt eine totale Umstellung des eigenen Spiels. Nicht kalkulierbare Angriffe und Angriffsfinten überraschten die TSVlerinnen, die im Vergleich zum ersten Spiel einen Gang runter schalten mussten, um dem Gegner Fehler aufzwingen zu können. Im ersten Satz gelang das noch nicht wirklich, was den Damen aus Orplid den Satzgewinn mit 25:19 bescherte. Ab dem zweiten Satz jedoch wurde das Spiel auf Seiten der Auerbacher deutlich besser. Man stellte sich auf den Gegner ein, spielte geschickter im Angriff und zwang Orplid immer wieder Fehler auf. Die Durchgänge zwei und drei gingen mit 25:20 und 25:12 klar an die TSV.

Besonders im letzten Satz ließen die Auerbacher keinen Zweifel mehr am Siegeswillen erkennen. Mit einer starken Aufschlagserie von Annika Wüstner, druckvollen Angriffen von Mannschaftsführerin Riana Nowak und dem ersten Einsatz der dritten Nachwuchsspielerin Alica Valigura ging der Satz deutlich mit 25:19 an die TSV, die damit auch das zweite Spiel, mit 3:1, für sich entscheiden konnte.

Hat man in der letzten Saison noch 5 Spiele gebraucht, um den ersten Sieg einzufahren, gelang dieses Mal ein Traumstart. Mit zwei Heimsiegen am ersten Spieltag unterstrichen die Damen ihren Anspruch, in diesem Jahr oben mitmischen zu können und vielleicht mit etwas Glück auch unter die ersten drei der Kreisliga Nordwest zu kommen.

Für Auerbach spielten: Nadja Rindfleisch, Charlotte Kuhn, Aylin Oray, Hannah Siler, Katharina Schreiber, Sabrina Pollierer, Alica Valigura, Nina Kreuziger, Annika Wüstner und Riana Nowak


Avatar

Ehemalige Autoren

Kommentar hinzufügen

Archive