TSV Rot Weiß Auerbach - Volleyball

0:3 verloren und trotzdem zufrieden

1. Damenmannschaft der TSV Auerbach startet ohne Satzerfolg in die Volleyball- Oberligasaison

„Gar nicht soo schlecht!“ lauteten die ersten Kommentare der Auerbacher Spielerinnen nach der vom Ergebnis her gesehen doch recht deutlichen 0:3 Niederlage gegen Eintracht Frankfurts zweite Mannschaft. Der Start in die neue Oberligasaison gelang der ersten Damenmannschaft der TSV Auerbach recht gut. Mit druckvollen Aufschlägen und guter Abwehrarbeit gelang Punkt um Punkt, die Bergsträßerinnen führten im ersten Satz über lange Strecken mit zwei bis drei Punkten. Beim Stand von 23:22 wechselte Eintrachts Trainer seine wohl beste Aufschlagspielerin ein. Leider gelang es den TSV-Spielerinnen in dieser Schlussphase nicht, diese Bälle unter Kontrolle zu bringen. Frankfurt machte Punkt um Punkt und schnappte Auerbach den eigentlich verdienten Satzsieg mit 23:25 vor der Nase weg.

Im zweiten Satz zeigten sich wieder einmal die schon hinlänglich bekannten Annahmeprobleme im Team der TSV. Durch die ganze Mannschaft zogen sich die Fehler, schnell lag Auerbach mit 2:8 und später sogar 5:16 zurück. Doch auch die bekannte gute Moral der Mannschaft zeigte sich in diesem Spiel. Die Bergsträßerinnen gaben sich trotz des großen Rückstands nicht geschlagen und kämpften sich wieder heran. Am Ende stand ein gar nicht so deutlicher 20:25 Satzverlust zu buche.

Mit ungebrochenem Schwung starteten die TSVler in den dritten Satz. Sie setzten sich gleich mit mehreren guten Aufschlagserien auf 11:4 ab. Doch nun zeigten auch die Frankfurter Spielerinnen, dass sie sich nicht so schnell geschlagen geben. Mit konzentriertem, schnellem Spiel arbeiteten sie sich an Auerbach heran und zogen mit 15:18 vorbei. Die Schlussphase dieses dritten Durchgangs war spannend und umkämpft. Mit 21:25 gelang Eintrachts zweiter Mannschaft ein glatter 0:3 Erfolg.

Die Spielerinnen der TSV Auerbach sowie deren beiden Trainer zeigten sich trotzdem zufrieden. Insgesamt lieferten die Bergsträßerinnen eine solide Leistung ab, auf die man aufbauen kann. In der kommenden Woche wird verstärkt die Annahme trainiert werden. Am kommenden Samstag ab 19:00 Uhr tritt Auerbach in eigener Halle gegen HTG Bad Homburg an. Zuschauer sind herzlich in die Halle der Geschwister-Scholl-Schule eingeladen.

TSV spielte mit: Elimada Afram, Lisa Emmrich, Irene Fast, Laura Kilgus, Monika Liepolt, Yasmin Mohr, Anja Seitz, Petra Stauch, Carola Zeig


Avatar

Petra Stauch

Archive