TSV Rot Weiß Auerbach - Volleyball

Trotz Personalmangel auf Platz 1

Zweite Damen gewinnt mit 3:0 bei CVJM Arheilgen

Angriff Nowak | Bild: Kärchner

Mit einem nicht unbedingt schönen aber sehr effektiven Spiel sicherten sich die zweiten Damen der TSV Auerbach am vergangenen Sonntag zu Gast beim CVJM Arheilgen mit einem klaren 3:0 den dritten Sieg im dritten Spiel und damit auch vorerst die Tabellenführung in der Kreisliga Nordwest.

Das Spiel selbst stand nicht unter den besten Vorzeichen: Stamm-Zuspielerin Nadja Rindfleisch und Mittelblockerin Katahrina Schreiber konnten aus privaten Gründen nicht teilnehmen. Dazu ist Tanja Heusinger immer noch verletzt und Außenangreiferin Annika Wüstner musste gesundheitsbedingt kurzfristig absagen.

So kam es gleich auf drei Positionen zu Umstellungen. Nachwuchszuspielerin Charlotte Kuhn spielte ihr erstes Spiel bei den Damen über volle Distanz, Neuzugang Susanne Haeder kam über die Mitte und Nina Kreuziger spielte auf der Außenposition ebenfalls über alle drei Sätze.

Lediglich zu Beginn des ersten Satzes merkte man den Auerbacher die ungewohnte Aufstellung in Kombination mit der fremden und recht kleinen Halle an. Der CVJM konnte sich den Heimvorteil bewahren und nutze die Chance zur schnellen Führung. Die TSVlerinnen ließen sich allerdings nur manchmal aus ihrem Konzept bringen und holten mit großer Routine Punkt für Punkt auf, bevor durch eine Aufschlagserie von 6 Punkten durch Sabrina Pollierer eine 21:15 Führung herausgespielt werden konnte, die man sich bis zum Ende nicht mehr nehmen ließ und den Satz mit 25:17 gewann.

Der zweite Durchgang wurde zu Beginn komplett verschlafen. Scharfe Angaben holten auch hier wieder einige Punkte für die Arheilger heraus, die es jedoch wieder nicht fertigbrachten, etwas aus dem Vorsprung zu machen. Mit der im Satz eingewechselten Hannah Siler auf der Diagonalposition beendete Auerbach den Satz deutlich mit 25:15.

Im dritten Satz schien die TSV den Start nicht zu verpassen, konnte sich aber auch lange Zeit nicht sichtbar absetzen. Mit einer weiteren gute Aufschlagserie von Nina Kreuziger und einem kontrollieren Spiel der gesamten Mannschaft ging der Durchgang mit 25:20 ebenfalls an Auerbach.

Sowohl die “Neulinge” als auch die erfahrenen Spieler haben an diesem Spieltag deutlich mehr richtig als falsch gemacht, passten sich nicht – wie sonst schnell geschehen – dem Niveau des Gegners an und holten sich völlig verdient den 3:0 Erfolg am ersten Auswärtsspiel der Saison.

Besonders hervorzuheben ist Charlotte Kuhn, die mit großer Übersicht ihre Angreifer einzusetzen wusste. Mit diesem Ergebnis sprang die 2. Mannschaft auf den ersten Platz der Kreisliga Nordwest und fährt damit am kommenden Samstag als Tabellenführer zum nächsten Gegner, dem VC Breuberg. /mk

Für Auerbach spielten: Charlotte Kuhn, Hannah Siler, Aylin Oray, Susanne Haeder, Sabrina Pollierer, Nina Kreuziger und Riana Nowak.

Avatar

Ehemalige Autoren

Kommentar hinzufügen

Neueste Meldungen

Archive