TSV Rot Weiß Auerbach - Volleyball

Sieg im letzten Saisonspiel

Angriff M. Metz | Foto: Malte Kirsch

Am Samstag den 24.03.2012 hatte der TSV RW Auerbach in der Halle der Geschwister-Scholl-Schule den TG Rüsselsheim IV, sowie den FC Leeheim II zu Gast. Man erhoffte sich viel aus dem Heimspieltag, um einen guten Abschluss der Saison feiern zu können.

Das erste Spiel dämpfte die Stimmung zunächst ein wenig in dem Auerbach gegen den Tabellenführer Rüsselsheim spielte.

Nach einem starken ersten Satz sowohl von Rüsselsheim, als auch von Auerbach, entschieden die Gäste diesen 25:23 für sich. Vor allem die Außenangreifer Auerbachs trugen maßgeblich zu diesem guten Ergebnis bei. Auch der Block war zur richtigen Zeit am richtigen Ort, sodass viele Angriffsversuche  von Rüsselsheim abgewehrt werden konnten. Gegen Ende hatte Rüsselsheim die besseren Nerven, weshalb sie den Satz gewannen.

Auch der zweite Satz war relativ ausgeglichen zwischen den beiden Mannschaften, allerdings gab es auf Seiten Auerbachs kurzfristig Unstimmigkeiten auf dem Platz und Probleme in der Annahme, weshalb Auerbach erst wieder ins Spiel finden musst. Die Gäste nutzten dies um den Satz 25:18 für sich zu entscheiden.

Trotz guter Leistung sank die Stimmung und es war für den Gast aus Rüsselsheim kein Problem auch den dritten Satz und somit das Spiel zu entscheiden (25:13). Zusammengefasst kann man aber sagen, dass Auerbach sich gegen den Tabellenersten gut geschlagen hat und allemal besser als in der Hinrunde, in welcher Rüsselsheim zwar auch 3:0 gewonnen hat, allerdings viel deutlicher als jetzt in der Rückrunde.

Nach dem Spiel sank die Stimmung aber keinesfalls weiter. Gegenseitig ermutigten sich die Spieler in dem letzten Spiel der Saison, gegen den FC Leeheim II, noch ein Mal alles zu geben.

Motiviert startet Auerbach in das letzte Spiel gegen FC Leeheim II.  Zwar kontert Leeheim viel, hat letztlich aber keine Chance. Der Angriff über Außen, sowie aber auch, jetzt vermehrt, über die Mitte gelang sehr häufig und war für die Gegner kaum aufzuhalten. Die Annahme und Absprache innerhalb des Teams war fast optimal, sodass der erste Satz Auerbach gehörte (25:21).

Block Herrmann | Foto: Malte Kirsch

Ein ähnliches Bild bot sich im zweiten Spiel, doch beflügelt von der guten Stimmung legte Auerbach noch einen Zahn zu. Noch bessere und genauere Bälle ließen keinen Zweifel daran, dass sie das letzte Spiel gewinnen wollten. Den FC Leeheim verließ durch sehr starke Aktionen ihrer Gegner, ab etwa der Mitte des Satzes der Mut und Auerbach gewann den 2. Satz deutlich mit 25:18.

Im Dritten zeigten die Auerbacher ihr wahres können, was leider während der Saison oft nicht gelang. Sie ließen FC Leeheim kaum eine Chance über außen anzugreifen, da der Block sehr gut stand. Die Bälle die vom FC über die Mitte angegriffen wurden, wurden von der Abwehr zu Not auch  mit ganzem Körpereinsatz abgewehrt.

„Granaten“ über die Außenposition und Aufsteiger in der Mitte waren der Schlüssel zum Satzgewinn (25:15) und somit auch zum 3:0 Sieg gegen den FC Leeheim. Damit ist es den ersten Herren des TSV RW Auerbach gelungen sich würdig aus der Saison 11/12 zu verabschieden und einen runden Abschluss zu schaffen.

Auch wenn das Ziel der Mannschaft etwa Platz 3 oder besser zu erreichen verfehlt wurde mit dem nun 5. Platz kann man dennoch sagen, dass die Mannschaft die in ihrer Konstellation so erst seit dieser Saison zusammenspielt, mit einem neuen Mannschaftsführer, Lukas Hück, viel gelernt hat in der Saison und auf jeden Fall viel Spaß hatte.

Ziel von Auerbach für die nächste Saison muss sein vor allem eine konstante Leistung auf dem Platz zu bringen, was in dieser häufig gefehlt hat. Zitat eines Zuschauers „Diese Jungs spielen im ersten Moment wie junge Götter,  im zweiten können sie scheinbar völlig grundlos, unterirdisch spielen.“
/Patrick Ahlheim

Es Spielten: Patrick Ahlheim, Yannic Herrmann, Bastian Hofstätter, Lukas Hück, Felix Kary, Maximilian Lammersdorf, Mario Metz, Tobias Neef und Torben Schütz.

Avatar

Ehemalige Autoren

Kommentar hinzufügen

Archive