TSV Rot Weiß Auerbach - Volleyball

TSV ist Bezirksmeister 2009!!!

Die weibliche U20 Mannschaft der TSV Auerbach erkämpfte sich am vergangenen Sonntag bei den Ausscheidungsspielen um die Qualifikation zum Hessenjugendpokal den ersten Platz und ist somit nun Bezirksmeister Süd-West der U20 Bezirksliga in 2009.

Durch den krankheitsbedingten Rückzug von BG Groß-Gerau spielten neben der TSV noch der Ausrichter TV Dreieichenhain sowie die qualifizierten Teams aus dem Bezirk West, TV Kalbach, TG Bad Soden und SG Idstein. Im ersten Spiel des Tages trafen die TSV Mädels auf die altbekannte Mannschaft aus Dreieichenhain, gegen die man bereits bei den ersten beiden Spieltagen erfolgreich war. Auch am Sonntag begann Auerbach start und konzentriert und holte mit 25:20 und 25:17 den ersten verdienten Sieg gegen den Gastgeber, der sehr gut mitspielte und besonders im ersten Satz immer wieder erfolgreich gegen die TSV Aktionen konterte. Im zweiten Spiel trafen die Rot-Weißen auf die bis dato noch unbekannte Mannschaft aus Idstein. Hier wollten die Mädels um Mannschaftsführerin Ilka Böhm von Anfang an keine Zweifel aufkommen lassen und ließen mit 25:5 und 25:10 keine Zweifel aufkommen. Besonders Pia Staab konnte über die Diagonalposition immer wieder erfolgreich von Zuspielerin Natasha Gusinde eingesetzt werden. Auch das dritte Spiel gegen die TG aus Bad Soden ging klar mit 2:0 an die TSV.

Im letzten Spiel der Bezirksmeisterschaft trafen mit der TSV und dem TV Kalbach zwei gleichwertige Mannschaften aufeinander. Im ersten Satz merkte man bei den TSV Mädels die beiden vorherigen Spiele, welche relativ klar gewonnen wurden noch an. Der TV überzeugte zu Beginn mit hervorragenden Abwehraktionen und überraschte mit druckvollem Angriffsspiel. So verschliefen die TSVlerinnen den Satzbeginn und mussten, trotz einer temporeichen Aufholjagd den ersten Satz an den TV Kalbach abgeben. Der Fehler, die Mannschaft zu unterschätzen wurde im zweiten Durchgang nicht wiederholt. Hier zeigten die Auerbacher ihr bis zu diesem Zeitpunkt wohl bestes Spiel und dominierten Kalbach von Beginn an, was auch zum verdienten Satzerfolg führte. Im Tie-Break spielten nun beide Teams auf gleicher Augenhöhe. Letztlich ging durch einige kleine Unachtsamkeiten in der Abwehr der 15-12 Satz- und damit Spielgewinn an den TV Kalbach. Trotz dieses ersten verloren Spiels überhaupt im laufenden Wettbewerb hatte die TSV an diesem Tag das klar besserer Satz und vor allem Punkteverhältnis. Durch die vorherige Niederlage des TV Kalbach gegen TV Dreieichenhain (25:27 und 8:25) ging der Titel verdient an die Bergstraße.

Somit haben sich nun die TSV Auerbach (1.), der TV Dreieichenhain (2.) und der TV Kalbach (3.) für die nächste Runde am 24. Januar qualifiziert. Hier treffen in zwei 6er Turnieren alle 1-3 Platzierten der Bezirksmeisterschaften, sowie noch weitere teilnehmende Mannschaften der Landesligen aufeinander um sich für das Hessenjugendpokalturnier zu qualifizieren. „Hier wird mit einem anderen Maßstab gemessen werden, allerdings überhaupt soweit zu kommen und endlich mal wieder einen Titel in die Auerbacher Jugend zu holen ist eine außerordentlich respektable Leistung aller Mädels. Wenn man bedenkt, das einige Spielerinnen gesundheitlich angeschlagen waren zeigt das auch die Motivation über die ich mich sehr freue“, so Trainer Michael Kärchner nach diesem tollen Turnier.

Die Bezirksmeister 2009 sind: Saskia Hübner, Natasha Gusinde, Pia Staab, Mareike Dietzsch, Marie Grützner, Juliana Knoblich, Annika Wüstner und Mannschaftskapitän Ilka Böhm.

Avatar

Michael Kaerchner

Kommentar hinzufügen

Archive