TSV Rot Weiß Auerbach - Volleyball

Letztes Spiel des Jahres gegen Rüsselsheim

Das Spiel begann nicht gut für die Auerbacher, so dass man im ersten Satz relativ schnell mit 5 Punkten hinten lag. Das setzte sich so immer weiter fort, bis der Satz schließlich mit 25:10 an den Gegner aus Rüsselsheim ging. Vielleicht lag es ja daran dass wir an diesem Tag das erste mal ohne Trainer antraten, aber die Auerbacher fanden im ersten Satz nie richtig ins Spiel. Mangelnde Konzentration bei der Annahme sowie bei den Angriffen hatten zur Folge, dass man es dem Gegner teilweise schon recht einfach machte. Man muss aber auch sagen, dass Rüsselsheim, immerhin Tabellendritter, sehr gute Angriffe vor trugen, sodass man auch nur sehr wenige davon abwehren konnte.

Im Zweiten Satz startete man dann besser ins Spiel, lag beim Stand von 3:2 kurzzeitig in Führung, aber gegen diesen Gegner war an diesem Tag kein Kraut gewachsen. Man gab auch diesen Satz klar mit 25:13 ab.

Im dritten Satz hatten die Auerbacher dann mal kurzzeitig einen kleinen Lauf, der ihnen auch die zwischenzeitliche 7:5 Führung einbrachte. Es schien als hätten die TSVler den Gegner nun durchschaut, sie konnten einige Angriffe abwehren und ein paar schöne Punkte machen, doch dann schlichen sich wieder die leider in dieser Saison häufiger auftretenden Leichtsinnsfehler ein und man gab auch diesen Satz am Ende chancenlos mit 25:14 ab.

Das Spiel war also nicht wirklich positiv, doch was man noch anmerken muss: Die Auerbacher hatten während des gesamten Spiels eine Menge Spaß, es herrschte sehr gute Stimmung auf dem Feld (und auch auf der Tribüne, dank unserem treusten Fan, danke Eva).

Man ließ sich nicht unterkriegen und feierte sich einfach selbst, denn es ist keine Schande gegen einen besseren zu verlieren.

Jetzt bleibt mir nur noch zu sagen:

Die dritten Herren wünschen allen anderen Mannschaften und den Fans ein Frohes Fest, einen guten Rutsch ins neue Jahr und viel Erfolg in 2009, sportlich wie auch privat.

Wir freuen uns schon jetzt auf unser nächstes Heimspiel, welches schon am 17.01.2009 stattfinden wird.
/Jan Peters

Avatar

Ehemalige Autoren

Kommentar hinzufügen

Archive