TSV Rot Weiß Auerbach - Volleyball

Turniersieg !

Oder: Ein nicht ganz so sachlicher Spielbericht…

Vergangenen Sonntag veranstaltete der MTV Urberach ein Vorbereitungsturnier für untere Leistungsklassen. Prima, ein Turnier ist immer gut, bringt es doch noch einmal kurz vor der Saison das Können und Unvermögen einer Mannschaft zu Tage und die einen oder anderen, die in der Vorbereitungsphase leider keine Zeit hatten, lernen einmal die eigenen Mitspieler kennen.
Also beschlossen, die zweite Herren fährt hin ? aber ein Problem: Der Sonntag ist der letzte Tag des allseits beliebten Winzerfestes und da sind naturgemäß die einen oder anderen noch bis in die Morgenstunden unterwegs. Dennoch fanden sich sechs mutige Volleyballer (3x Spieler aus der Zweiten, 1x der Trainer plus jeweils 1x ein Spieler aus der Ersten und Vierten Mannschaft), die sich auf machten, um acht Uhr morgens zur Abfahrt trafen, und auf ging es.

In der Halle angekommen, erst einmal die Typischen Fragen: Wo ist denn die Turnierleitung? Wie viele Mannschaften sind denn eigentlich hier? Sind alle schon wach? Wo ist die Toilette? Beinahe alles konnte auch schon nach kurzer Zeit geklärt werden. Und als ein kleinerer, freundlicher Spieler (vermutlich des Ausrichters) ankam und meinte ?Ihr spielt jetzt, hier, gegen die? war auch alles klar und es konnte los gehen. Erstes Spiel, erster Satz. Eigentlich lag die Mannschaft aus Auerbach den ganzen Satz zurück, gewann aber dennoch den ersten Durchgang. Im Zweiten Satz war der Gegner aus Ober Roden anscheinend so irritiert, das es keine große Gegenwehr mehr gab und auch der zweite Durchgang gewonnen wurde.

Im zweiten Spiel gab es dann eine kleine Überraschung. Statt der eigentlichen Zweiten Mannschaft aus Urberach ? die eigentlich an dem Turnier teilnahmen ? stand auf einmal die Erste Mannschaft (Landesliga) auf dem Feld gegenüber. Aber was soll´s ? Da inzwischen auch die letzten Spieler wach geworden waren konnte es ja gar nicht so schlimm werden. Wurde es auch nicht. Das Spiel wurde zwar verloren aber mit nur jeweils 3 Punkten Abstand in beiden Sätzen.

Dann wurde es hektisch ? Schiedsgericht ! ? Ober Roden I gegen Ober Roden II. Zu diesem Kapitel wird es in diesem Bericht keine weiteren Kommentare geben!

Das Dritte Spiel hätte dann gegen die Zweite Mannschaft aus Ober Roden stattfinden sollen, aber plötzlich hatten die gesamten Ober Rodener anscheinend Kopfschmerzen oder dringende Termine, jedenfalls waren sie dann mal einfach weg… Also spielten die Auerbacher, die inzwischen langsam wieder das Tal der Müdigkeit betraten, gegen die Zweite Urberacher Mannschaft und Gewannen verdient und mit letzter, allerletzter Kraft mit 2-1 Sätzen.

Die Siegerehrung fand dann, dem Rahmen entsprechend auf dem Parkplatz vor der Halle statt. Mit den Worten ?Hier, Euer Preis, Turniersieg? wurden wir freundlich verabschiedet und traten nach einiger Nachbetrachtung glücklich und zufrieden die Heimreise an.

Für Auerbach traten glorreich an: Ralf Rittersberger, Stefan Geyer, Waris Nawabi, Florian Fraune, Carsten Kluczynski und Michael Kärchner

Avatar

Michael Kaerchner

Kommentar hinzufügen

Archive