TSV Rot Weiß Auerbach - Volleyball

Herren 1 starten erfolgreich

“Endlich wieder Volleyball” – So war die Stimmung vor dem ersten Spieltag der Saison 2021/22 zu beschreiben. Doch wie schon die Jahre 2020 und 2021 war auch an diesem Tag alles “anders”. Aber dazu später mehr, denn am Samstag den 25.09.2021 starteten die Herren 1 der TSV-Auerbach erfolgreich mit einem 3:0 gegen den Aufsteiger aus Neu-Isenburg.

Warum war alles “anders”? Schon im Vorfeld des ersten Spieltages gab es die ersten Hürden zu nehmen. Dem Gastgeber TV Neu-Isenburg stand an dem Wochenende keine Halle zur Verfügung und allen Anstrengungen zum Trotz konnte kein Ausweichtermin gefunden werden. Wir boten dann an den Spieltag bei uns in der Geschwister-Scholl-Schule auszurichten. Was dann von allen Mannschaften akzeptiert wurde. Also Halle: Check! Saisonstart gesichert. Oder doch nicht?

Denn pünktlich zum Wochenende schlug ein Corona Selbsttest positiv an und wurde bis Samstag früh mittels PCR bestätigt. Uff, und dass so knapp vor dem Spiel. Wir informierten sofort alle beteiligten Mannschaften und auch den Klassenleiter, um vollkommen transparent zu sein und die Bedingungen für den Spieltag zu klären. Also Saisonstart: ungewiss!

Nach 3 Stunden hin und her war dann erstmal klar: Unter Einhaltung aller Regeln und des bestehenden Hygienekonzeptes der Volleyballabteilung traten der TV Neu-Isenburg und die TSV-Auerbach zum ersten Spieltag in der Landesliga Süd an. Die Dritte Mannschaft für den Spieltag behielt sich allerdings die Teilnahme vor, was aus unserer Sicht vollkommen in Ordnung war, nach der kurzfristigen Bekanntgabe der Corona Infektion. Also Saisonstart: Ja! Endlich!

Nun zum Spiel:

Insgesamt präsentierte sich die Mannschaft gut vorbereitet und startete schwungvoll in die Partie. Eine gute Annahme brachte Zuspieler Marc Ullrich in die Lage seine Angreifer wie bspw. den stark aufspielenden Thorben Fuchs gut in Szene zu setzen. Schnell war ein guter Vorsprung herausgearbeitet, den die Mannschaft auch brauchte. Denn zum Ende des Satzes nahm die Konzentration deutlich ab und lud Neu-Isenburg geradezu ein, mehrere einfache Punkten nur über den Aufschlag zu machen. Mit einem Schlag war aus einer 22:12 nur noch eine 22:17 Punkte Führung gemacht. Erst eine kleine Umstellung holte die Mannschaft aus dem kleinen Zwischentief heraus und schaffte ein 25:18 Erfolg im ersten Durchgang.

Der zweite Satz war fast schon eine Kopie des ersten Satzes. Zu Beginn starke Blockaktionen sowie Angriffe und im Verlauf Konzentrationsschwächen in “Dankeball”-Situationen und im Angriff, nachdem bereits ein Fehler vorausging. Eine Bank in dieser Phase war vor allem Diagonalspieler Alex Götz, der mit sehenswerte Rückraumangriffe punktete. Auch hier reichte ein Vorsprung aus dem Satzbeginn, um den zweiten Durchgang mit 25:21 für die TSV-Auerbach zu entscheiden.

Erst im dritten Satz zeigte die Mannschaft ihre eigentliche Stabilität, die sie unter Trainerin Monika Liepolt auszeichnet. Mit Philipp Thorsch und Daniel Hascher kam sie immer wieder durch den Block der TV Neu-Isenburg und Christian Nelles und Kai Lehmann veredelten mit sehenswerten Schnellangriffen das Spiel und brachten den letztem Satz mit 25:16 und die 3 Punkte für die Partie an die Bergstraße.

“Wir sind total froh wieder zu spielen, da drücken wir die Augen mal zu den einen oder anderen Dankeball nicht perfekt gespielt zu haben. Wir möchten uns auch noch mal bei allen Beteiligten bedanken, die unter der Einhaltung der Hygieneregeln mit uns den Spieltag durchgezogen haben! Es ist einfach nur schön, die Normalität zurück zu haben und wir freuen uns auf die kommenden Partien”, so Mannschaftsführer Kai Lehmann nach der Partie.

Am 31.10.2021 geht es dann gegen den VC Ober-Roden 2 weiter.

Für die TSV-Auerbach haben gespielt:

Thorben Fuchs, Alexander Götz, Daniel Hascher, Simon Kulick, Kai Lehmann, Christian Nelles, Dirk Schneider, Philipp Thorsch und Marc Ullrich.

Kommentar hinzufügen

Neueste Meldungen

Archive