TSV Rot Weiß Auerbach - Volleyball

Siegeszug der D2 in Frankfurt

Am Samstag, den 26. Juni 2021 war es wieder so weit: ein kleiner Teil des Damen 2 Kaders zog los, um sich in der aktuell laufenden Ersatz-/Alternativ-/Nachhol-Saison der 4 vs. 4 – Beach-Edition mit den anderen Mannschaften zu messen. Siegeshungrig und hoch motiviert starteten 5 Spielerinnen aus Bensheim nach Frankfurt. Vor Ort wurde die Mannschaft von heiterem Sonnenschein, einer bezaubernden Spielanlage und Gegnerinnen der TGS Vorwärts Frankfurt begrüßt, denen die vergangene Begegnung mit den Auerbacherinnen in Wald-Michelbach zwei Wochen zuvor noch in den Knochen zu hingen schien. Nach einer deutlichen Niederlage im Odenwald begrüßten die Frankfurterinnen die Spielerinnen aus Auerbach mit gebührendem Respekt. Des Weiteren warteten die junge Mannschaft der TSV Bleidenstadt. Die vierte Mannschaft für diesen Turniertag wären die Damen aus Wald-Michelbach gewesen, die aber kurzfristig verhindert und deshalb abwesend waren.

Der Turniertag startete mit dem Aufeinandertreffen der beiden gegnerischen Mannschaften, dabei konnten die Auerbacherinnen einen ersten Eindruck über die Tagesform der anderen Spielerinnen machen. Dabei besiegte Bleidenstadt im Tiebreak die Frankfurterinnen knapp. Es zeigte sich außerdem, dass es sich bei beiden Mannschaften um fähige, aber besiegbare Gegnerinnen handelte. Folglich begab sich die Mannschaft in das erste Match gegen die junge Mannschaft aus Bleidenstadt. Die fünf angetretenen Spielerinnen der TSV Natalie Augustin, Luca Düringer, Laura Schmitz, Lisa Lehmann und Anna Zimmermann wechselten satzweise, sodass alle gleiche Spielanteile hatten. Von der Außenlinie wurden die Spielerinnen auf dem Feld von der jeweiligen Wechselspielerinnen und der moralischen Unterstützung der Mannschaft, Kai Lehmann, nach Frankfurt begleitete.  Es zeichnete sich schnell ab, dass die Bleidenstädter Damen keine Chance gegen die Übermacht aus Auerbach hatte. Bei dem klaren 2:0 Sieg bestachen die Auerbacherinnen nach einem passablen Start mit Kontinuität und guter Spielübersicht, sodass einige Körner gespart werden konnten mit Hinsicht auf das zweite Spiel gegen die Heimmannschaft in strahlendem Sonnenschein und 30° C-Außentemperatur.

Das dritte Spiel des Tages startete gemächlich, die Auerbacherinnen kamen gut ins Spiel. Vor allem im Angriff konnten sie den Frankfurterinnen zeigen, wo der Hammer hängt. Vor allem die starken Angriffe über die gedachte Außenposition 4 hatten es in sich und zwangen die Abwehr der Heimmannschaft in die Knie. Nach einem deutlichen Sieg im ersten Satz starteten die Spielerinnen der Damen 2 mit ordentlich Selbstbewusstsein aber auch schon leichten Erschöpfungssymptomen aufgrund der vorangegangenen Sätze und dem konstanten Sonnenschein. Nichtsdestotrotz waren alle Volleyballerinnen der TSV hoch motiviert, ließen die Frankfurterinnen phasenweise etwas dichter im Punktestand ankommen, ließen sich von den Kommentaren der Kontrahentinnen nicht beeindrucken und klärten hintenraus deutlich mit 2:0 nach Sätzen.

Final lässt sich sagen, dass es sich um einen rundum erfolgreichen Spieltag handelte, an dem nicht nur die Sonne geballert hat.

Zuspieltalentgleich machts Bumm!Sieger-Team

Kommentar hinzufügen

Neueste Meldungen

Archive