TSV Rot Weiß Auerbach - Volleyball

U15w 1. Spieltag in eigener Halle

Die TSV Auerbach schickt in dieser Saison zwei U15-Teams an den Start. Los ging es zum Saisonauftakt in der eigenen Halle am Samstag, dem 12. September 2020. Zu Gast waren der SC Königstein und der ÜSC Wald-Michelbach.

Die Spielerinnen von Team 1 haben bis auf eine erst vor ein paar Monaten mit Volleyballspielen angefangen und mussten wegen Corona auch schon gleich wieder pausieren, sodass sie nicht viel Übung vor ihrem ersten offiziellen Einsatz hatten. Dennoch haben sie sich tapfer geschlagen und bemüht, die Aufschläge über das Netz zu bekommen, was für Anfängerinnen auf eine Entfernung von 7m gar nicht so leicht ist. Einige Male konnte der Ball auch zur Zuspielerin gebracht werden und ein paar komplette Spielzüge ergaben sich ebenfalls. Die Freude über jeden Punkt war groß, besonders wenn er durch den eigenen Einfluss erzielt wurde. Den Neulingen hat das Spielen Spaß gemacht, auch wenn es von den Ergebnissen her noch nicht so erfolgreich war:

Die Königsteinerinnen, die alle schon mehrere Jahre Volleyball spielen, ließen den Auerbacherinnen nur wenige Punkte übrig, sodass die Sätze mit 3:25 und 8:25 verloren gingen. Gegen Wald-Michelbach kamen mit 8:25 und 9:25 schon ein paar mehr Punkte zusammen. Das letzte Spiel ging gegen das andere, fortgeschrittene Auerbacher Team. Der erste Satz ging deutlich mit 6:25 verloren, im zweiten aber wurden 17 Punkte geholt!

Es spielten heldinnenhaft: Hannah A., Hannah L., Jette, Josefine (Mannschaftsführerin) und Nora

Team 2 spielt schon seit ein paar Jahren Volleyball, ist aber eines der jüngsten Teams im gesamten U15-Feld mit Spielerinnen zwischen 10 und 12 Jahren. Da sich Trainerin Christine um Team 1 kümmern musste, organisierte sich die Wettkampf erprobte Mannschaft anhand von bereits ausgefüllten Aufstellungskärtchen selbst. In den Auszeiten wurde munter diskutiert, einmal geriet die Aufstellung durcheinander, was einen Punkt- und Aufschlagverlust nach sich zog. Auf dem Feld wurde gegenseitig gelobt, ermahnt, beraten, ermuntert und manchmal nicht so gespielt, wie man es eigentlich machen soll, was dem Spieleifer aber keinen Abbruch tat.

Gegen die 13jährigen spielstarken Königsteinerinnen kam das Team dann auch ordentlich in Verlegenheit und musste die Sätze mit 6:25 und 13:25 abgeben. Das Spiel gegen Wald-Michelbach war schließlich auf Augenhöhe und konnte 25:17 sowie 25:23 gewonnen werden. Der erste Satz gegen die Vereinskameradinnen von Team 1 wurde souverän mit 25:6 gewonnen. Im zweiten Satz versuchten die jüngeren Spielerinnen nun auch, den Aufschlag von oben zu machen, was aber noch nicht so gut gelang. Vielleicht klappt das am nächsten Spieltag, der am 7. November in Wald-Michelbach stattfindet, schon besser. Der Satz endete mit 25:17.

Es spielten locker vom Hocker: Carlotta, Hanna, Jula (Mannschaftsführerin), Lilly und Lotte

Vielen Dank an die engagierten Eltern, die ihren Töchtern diesen Heimspieltag ermöglicht haben, indem sie nicht nur im Vorfeld einige Formulare ausgefüllt haben, sondern auch tatkräftig beim Auf- und Abbauen, Abkleben, Auf- und Abhängen, Pfeifen, Organisieren und der Einhaltung der Hygienevorschriften mitgeholfen haben –

Monika, Sabrina, Katrin, Gero und Andreas.

Trainerin: Christine Rieger

Avatar

Christine Rieger

Kommentar hinzufügen

Archive