TSV Rot Weiß Auerbach - Volleyball

Vorbereitungsturnier für die 2. Damen

Am Sonntag, den 30. Oktober 2016, erreichten die Damen 2 des TSV Auerbach den siebten Platz bei einem Vorbereitungstunier in Ober-Roden.

Auch in den spielfreien Herbstferien nutzten die Damen 2 die Möglichkeit Erfahrungen zu sammeln, sich auszuprobieren und vor allem das Zusammenspiel weiter zu trainieren. Mit einem Kader aus acht Spielerinnen, unterstützt durch die Jugendspielerinnen Luca und Sinah Düringer, stellten sich die Auerbacher Mädels in insgesamt sechs Spielen und einem Spielmodus von je zwei Sätzen, Gegnern aus verschiedenen Bezirksober- und Landesligen. Darunter auch bekannte Gesichter aus der eigenen Liga, aber auch aus den eigenen Reihen, Ex-Mittelblockerin Anna Zimmermann (Gießener SV II seit Saison 2015/16).

Im ersten Gruppenspiel traten die Auerbacher Mädels in gewohnter Aufstellung und mit Sinah Düringer als Libera, gegen den TGS Offenbach-Biber, ebenfalls aus der Bezirksoberliga Süd, an. Die letzte Begegnung, die in einem Tie-Break und dem Sieg des TGS endete, lag erst wenige Wochen zurück. Auch dieses Mal kämpften die Auerbacherinnen wieder um jeden Punkt. Jedoch verschaffte sich der TGS durch starke Aufschläge in jeweils beiden Sätzen einen Vorsprung, den der TSV nicht mehr ausgleichen konnte. Entsprechend entschied sich das erste Gruppenspiel 2:0 (20:25 / 20:25) für den TGS Offenbach-Bieber.

Spielaktion Angriff

Mit unveränderter Aufstellung startete der TSV Auerbach in das zweite Gruppenspiel gegen den TV Bommersheim aus der Bezirksoberliga West. Die Auerbacherinnen zeigten sich kämpferisch. Jedoch fanden die Mädels nur schwer ins Spiel. Zahlreiche Annahme- und Aufschlagfehler kosteten den TSV Auerbach viele Punkte. Zudem trumpfte der TV Bommersheim mit guten Angaben und durchsetzungsstarken Angriffen und entschied somit den ersten Satz mit 16:25 für sich.

Im zweiten Satz brachte Trainer Willi Zeig erstmalig Jugendspielerin Luca Düringer auf der Diagonalposition zum Einsatz. Sie integrierte sich super in das Team und den Spielverlauf und konnte nach einem Spielerwechsel in der ersten Satzhälfte, Aylin Oray für Zuspielerin Yasmin Mohr, auch ihre Fähigkeiten als Zuspielerin unter Beweis stellen. Doch auch im zweiten Satz war letztlich der TV Bommersheim die bessere Mannschaft und gewann auch diesen mit 13:25.

In den letzten beiden Spielen der Gruppenrunde erkämpften sich die Auerbacherinnen jeweils ein Unentschieden gegen die beiden Landesligamannschaften VC Ober-Roden I (22:25 / 25:23) und den Gießener SV I (23:25 / 25:23). Der TSV Auerbach erreichte somit die Viertplatzierung in der Vorrunde und spielte nun um die Plätze sechs bis acht.

Im ersten Entscheidungsspiel stellten sich die Auerbacherinnen zunächst dem Gießener SV II aus der Bezirksoberliga Mitte. Diesmal mit etwas veränderter Aufstellung: Aylin Oray über die Mitte, Sinah Düringer über Außen und Luca Düringer bzw. Jessica Eckhardt als Diagonal. Langsam zeigte sich bei den Spielerinnen die Anstrengung des langen Tuniertages. Die Konzentration ließ nach und unnötige Eigenfehler zahlten positiv auf das Punktekonto der Gießener Mädels ein. Doch auch die gegnerische Seite kämpfte mit ähnlichen Herausforderungen. Beide Mannschaften lieferten sich ein Kopf-an-Kopf-Rennen und beendeten das Spiel zwar mit einem Unentschieden (19-25 / 25-22), jedoch ging der Sieg auf Grund des Punkteverhältnisses letztlich an den Gießener SV II.

Für das letzte Entscheidungsspiel gegen den TV Aschaffenburg (~BOL) wurde nochmals die restliche Energie zusammengekratzt. Mit Luca Düringer im Zuspiel, Sinah Düringer über Außen und Jessica Eckhardt über die Mitte erkämpften sich die Auerbacherinnen einen deutlichen Satzsieg von 25:15. Den zweiten Satz ließen sich die Gegner nicht so einfach nehmen. Auch hier bot sich zum Ende nochmals ein Kopf-an-Kopf-Rennen, diesmal jedoch nicht zugunsten der Auerbacher Mädels. Zwar gaben sie den zweiten Satz mit 26:28 an den TV Aschaffenburg ab, hatten jedoch das bessere Punkteverhältnis und gingen daher als Sieger aus dem Endspiel hervor und somit mit dem siebten Platz nach Hause.

Insgesamt blicken die Damen II des TSV Auerbach auf einen durchwachsenen und erfolgreichen Tuniertag zurück. Die hohe Spielintensität ermöglichte es allen Spielerinnen individuell an sich zu arbeiten, gewohnte und auch ungewohnte Spielabläufe zu trainieren und vor allem das Zusammenspiel im Team zu stärken. Auch Trainer Willi Zeig nutze die Möglichkeit sein Coaching immer weiter zu optimieren und seine Mannschaft auf die bevorstehenden Rundenspiele vorzubereiten.

Am kommenden Samstag, den 12. November 2016, dürfen die Auerbacherinnen wieder ihr Können bei einem Heimspiel gegen den VC Ober-Roden II und den TG Rüsselsheim II unter Beweis stellen. Spielbeginn ist um 15 Uhr in der Halle der Geschwister-Scholl Schule in Bensheim. Die Mädels blicken motiviert auf diesen Heimspieltag und freuen sich auf zahlreiche Zuschauer. Kurz um: „We are on fire!“

 Für die 2. Damen spielten: Luca Düringer, Sinah Düringer, Jessica Eckhardt, Leonie Konietzka, Yasmin Mohr, Regina Nowak, Aylin Oray, Lisa Weihrauch; Trainer: Willi Zeig.

Neueste Meldungen

Archive