TSV Rot Weiß Auerbach - Volleyball

Erster erfolgreicher Leistungstest

Die erste Mannschaft des TSV-Auerbach ist heiß auf den Saisonstart in drei Wochen. Durch einen sehr guten dritten Platz auf dem Vorbereitungsturnier in Walldorf-Mörfelden, zeigte die Mannschaft vergangenen Samstag eine gute Entwicklung in die richtige Richtung. Im Laufe des Turnieres verlor das Team von der Bergstraße kein Spiel aber mussten sich dennoch im Halbfinale der TG Zeilsheim nach Punkten geschlagen geben. Dennoch belohnte sich das Team im “kleinen Finale” mit einem Platz unter den Besten Drei.

Dabei starteten die Bersträßer Volleyballer in der Vorrunde nervös in die erste Begegnung gegen TG Römerstadt und gerieten durch eine hohe Eigenfehlerquote in einen deutlichen

Von links Yannik Herrmann, Luca May, Florian Reichel, Alexander Loos, Philipp Thorsch, Martin Walter, Nik Sacher, Kai Lehmann, Ulrich Kappei
Rückstand. Nach dieser kurzen Orientierungsphase besannen sich die Spieler auf die eignen Stärken und konnten sich im Verlauf immer besser im Angriff über die Außenpositionen und im Block durchsetzen. “Von außen merkte man, dass auf einmal das Vertrauen in den Mitspieler da war”, so Kai Lehmann in der Analyse des mittleren Spielabschnittes. Durch die gewonnene Stabilität in der Annahme kamen die Bergsträßer immer besser ins Spiel und drehten den Satz und das Spiel zum eigenen Vorteil.

Auch im zweiten Spiel gegen das junge Team aus Eberbach brauchte die Mannschaft einen Moment, um sich an eine neue Aufstellung zu gewöhnen und die Stärke wieder zu finden. Doch auch hier setzen die Bergsträßer die deutlicheren Akzente und gewannen dieses Spiel mit einer engagierten Leistung mit 2:0.

Im letzten Spiel der Vorrunde gegen den SKV Mörfelden spielten beide Mannschaften auf Augenhöhe. Der Bezirksoberligist aus Mörfelden zeigte vor allem in der Abwehr eine starke Leistung. Doch sowohl der Angriff als auch der Block des TSV wuchs an dieser Aufgabe und bewieß, dass die Mannschaft auf diesem Niveau mithalten konnte. Am Ende stand ein Remis nach Sätzen und der TSV Auerbach stand als Gruppenerster der Vorrunde fest.

Im hart umkämpften Halbfinale gegen die TG Zeilsheim reichte ein weiteres Remis nach Sätzen leider nicht, da der Turniermodus in der Finalrunde die Ballpunkte entscheiden ließ. Dabei kamen die Bergsträßer trotz einer wiederholt neuen Startformation besser ins Spiel und konnten einen kleinen Vorsprung erarbeiten und ihn bis zum Satzende halten. Doch das Spiel der Zeilsheimer machte der Mannschaft aus Auerbach im zweiten Satz zunehmend Probleme. Am Ende war es  ein Unterschied von nur vier Zählern, die zum Einzug ins Finale fehlten.

Zum Abschluss im kleinen Finale belohnten sich die Bersträßer mit einem sehr guten Spiel gegen den Bezirksoberligisten aus Ober-Roden und dem finalen dritten Platz des Turnieres. “Die Mannschaft hat gezeigt, dass sie die Trainingsinhalte der letzten drei Monate umsetzen konnte und sich trotz eines erst kürzlich veränderten Spielsystems gut in die taktischen Vorgaben einfügen kann. Das erfüllt uns als Trainer mit Stolz und macht unheimlich viel Spaß die Entwicklung zu begleiten. Wir sehen das große Potential dieser Mannschaft aber haben noch einige Hausaufgaben zu erledigen, um die kommenden Herausforderungen mit Kontinuität im eigenen Spiel und großer Spielintelligenz zu bewältigen”, so das Resumé des Trainierteams Kappei und Lehmann.

Trotz des verpassten Finales war die Stimmung sehr gut und zeigte, dass die Bergsträßer hoch motiviert auf die Saison 2014/2015 schauen. Nun sind es noch drei Wochen bis zum ersten Spieltag am Samstag den 27.09. in der eigenen Halle an der Geschwister Scholl Schule und bis dahin wird die Mannschaft noch mal alles geben.

Gepielt haben: Yannik Herrmann, Luca May, Florian Reichel, Alexander Loos, Philipp Thorsch, Martin Walter, Nik Sacher, Kai Lehmann, Ulrich Kappei

Neueste Meldungen

Archive