TSV Rot Weiß Auerbach - Volleyball

Ein guter Satz reicht nicht zum Spielgewinn

In der Oberliga waren die Damen der TSV Auerbach am Wochenende zu Gast beim Tabellenvierten in Bad Homburg, wo wieder kein Sieg mitgenommen werden konnte.

Zum ersten Mal seit langem mit einer kompletten Aufstellung auf dem Feld, ist die Mannschaft im ersten Satz gut ins neue Jahr gestartet. Gute Annahme, überzeugende Angriffe und vor allem eine verbesserte Abwehrleistung führte zum 21:25 Satzgewinn für Auerbach.

Im zweiten Satz lief dann allerdings nicht mehr so richtig rund. Ein komplett verschlafener Anfang führte schnell zur 9:4 Führung für die Homburgerinnen. Nach einer Auszeit von Trainer Alex Strübig fing sich die Mannschaft wieder und konnte den Abstand bis auf zwei Punkte verringern. Am Ende stand trotzdem ein 25:20 für die HTG.

Im dritten Durchgang sollte für die TSV wieder alles drin sein. Aber sobald die Gegner nicht genügend unter Druck gesetzt wurden, konterten sie gut und machten selbst die Punkte. Außerdem machte es ein starker Block den Auerbacher Angreiferinnen nicht leicht den Punkt beim ersten Versuch zu machen. Dadurch entstanden teilweise lange Ballwechsel, die nach der langen Weihnachtspause die Kondition doppelt forderten.
Letztendlich gingen die Punkte dabei meistens auf das Konto der HTG. Am Satzende steht es 25:14.

Noch war für beide Mannschaften alles möglich. Und der vierte Satz begann auch gut für die TSV. Anja Seitz konnte durch einige gute Aufschläge die Führung erreichen. Doch dann zog die HTG wieder an. Der gesamte vierte Satz wurde immer phasenweise von einer Mannschaft bestimmt, wobei die HTG stets einen kleinen Vorsprung halten konnte.
Am Ende können sie ihn retten zum 25:20 Satz- und 3:1 Spielgewinn.

Für die TSV spielten: Lisa Emmrich, Irene Fast, Laura Kilgus, Monika Liepolt, Yasmin Mohr, Anja Seitz, Petra Stauch, Carola Zeig

Avatar

Laura Kilgus

Neueste Meldungen

Archive