TSV Rot Weiß Auerbach - Volleyball

Hart umkämpfter Heimsieg

Beim Heimspiel gegen die FSV Bergshausen gewann die 1. Damenmannschaft ihr zweites Spiel in dieser Saison.

Beide Mannschaften starteten gleichzeitig ins Spiel. Bis zum Stand von 22:23 lagen beide Teams gleich auf. Doch dann machte eine Aufschlagserie der Gäste dem Satz ein Ende.

Angriff Kilgus | Bild: Malte Kirsch

Im zweiten Durchgang zeigten beide Mannschaften ähnliche Leistungen wie im ersten Satz. Das Spiel entwickelte sich zu einer ansehnlichen Partie. Vor allem bei Auerbach klappte die Annahme viel besser als in den vorherigen Spielen. Dadurch konnte Zuspielerin Monika Liepolt alle Angreifer gut einsetzten. Auch der Block bekam die gegnerischen Angreifer besser in den Griff als noch im Hinspiel. Bis zum 25:25 konnte sich aber keins der Teams deutlich absetzen.
Durch zwei gute Aufschläge von Irene Fast mit denen die Nordhessinnen nicht zurechtkamen, ging der Satz dann doch an Auerbach.

Doch im dritten Durchgang ruhte sich die Mannschaft etwas auf dem Satzgewinn aus. Vor allem die vorher so souveräne Annahme gelang nicht mehr. Und auch die gegnerischen Netzspieler konnten durch Angriff und Block punkten. Eine Aufschlagserie der Gäste schuf einen Abstand von 10 Punkten, den sie bis zum Schluss (14:25) halten konnten.

Im vierten Satz war die Mannschaft dann wieder voll da. Annahme, Angriff und Abwehr stimmten. Vor allem viele kurze Bälle, die zu Beginn der Saison noch Probleme bereitet hätten, wurden gerettet. Mit 25:21 ging der Satz an die TSVlerinnen.

Im Tiebreak standen dann alle Zeichen wieder auf null. Im Hinspiel konnten die Bergsträßerinnen an dieser Stelle nicht mehr mithalten, doch diesmal war der Heimvorteil auf ihrer Seite.
Vom Publikum angefeuert und von der eigenen Motivation gepusht spielte sich die Mannschaft gleich von Anfang an einen Vorsprung heraus und ließ die Nordhessinnen nur kurzzeitig zum Zug kommen. Vor allem der Block der Auerbacher griff einige Bälle am Netz ab.
Am Ende steht der zweite Saisonsieg im 5. Satz für die TSV.

Für die TSV haben gespielt: Rieke Crößmann-Fitze, Lisa Emmrich, Irene Fast, Laura Kilgus, Moni Liepolt, Yasmin Mohr, Anja Seitz, Caro Zeig

Avatar

Laura Kilgus

Archive