TSV Rot Weiß Auerbach - Volleyball

1. Damen von Verletzungspech verfolgt

Die 1. Damenmannschaft ist am Samstag wieder ersatzgeschwächt zum Spiel angetreten, diesmal gegen den Tabellenführer Eintracht Frankfurt II. Ohne Diagonalangreiferin Caro Zeig, Außenangreiferin Petra Stauch und Lisa Emmrich, die im letzten Spiel schon auf der Außenposition aushelfen musste, stand die Mannschaft vor heimischem Publikum den Frankfurtern mit nicht allzu hohen Erwartungen gegenüber.

Zum bisherigen Verletzungs- und Krankheitspech der Mannschaft kam noch hinzu, dass sich die gerade erst aus einer längeren Verletzungspause zurückgekehrte Elli Afram schon nach wenigen Punkten am bis dahin noch gesunden Fuß verletzte. Für sie durfte Hannah Siler aus der 2. Damenmannschaft auf der Diagonalposition weiterspielen, die zusammen mit Riana Nowak die Mannschaft unterstützten.

Das Spiel an sich brachte keine großen Überraschungen. Die Auerbacher Angriffe konzentrierten sich aus Mangel an Alternativen meistens über die Mitte oder Außen, worauf sich die Frankfurterinnen sehr schnell einstellten und so hatten Angreiferinnen mindestens einen Doppel- oder sogar Dreierblock vor sich stehen. Dennoch gelangen einige sehr gute Angriffe, mit denen die 2. Mannschaft der Eintracht so ihre Probleme hatte. Sie konnten allerdings in den meisten Situationen des Spiels dominieren und alle ihre Angreiferinnen in Szene setzen.

Die Mannschaft der TSV konnte damit erwartungsgemäß nicht mithalten, hat aber ihr Bestes geben und Schadensbegrenzung betrieben. Die Sätze gingen mit 25:13, 25: 14 und 25:16 an die Eintracht.

Für die TSV spielten: Elli Afram, Rieke Crößmann-Fitze, Irene Fast, Laura Kilgus, Monika Liepolt,  Yasmin Mohr, Riana Nowak, Anja Seitz, Hannah Siler

Avatar

Laura Kilgus

Archive