TSV Rot Weiß Auerbach - Volleyball

U15-Mädchen erreichen einen respektablen 6. Platz bei der Qualifikation zum Hessenpokal

Am vergangen Wochenende entschied sich, welche Teams um den Hessischen Pokal der unter 15-jährigen Volleyballerinnen spielen dürfen.

Die Mädchen der TSV-Auerbach hatten sich im Landesligawettbewerb in der abgelaufenen Saison auf mehreren Turnieren mit guten Leistungen für die Endausscheidung qualifiziert.
Beim Ausscheidungswettkampf hatten die Auerbacherinnen keine großen Erfolgsaussichten, da das Feld der Mannschaften von Vereins-Teams in Kooperationen mit großen Sport- bzw. Volleyballgymnasien dominiert wurde.

Gleich im 1. Spiel trafen die Auerbacherinnen auf den späteren Turniersieger aus Bad-Homburg. Obgleich ohne Chance auf einen Sieg, hielten die jungen Auerbacherinnen gegen die viel größeren Elitegegner gut mit und zwangen ihnen einiges ab.
Auch die nächsten Begegnungen gegen Königstein, Wiesbaden und Bleidenstadt verliefen ähnlich. Die Mädchen von der Bergstraße gaben aber nie auf und zeigten ansprechende Spielzüge.

Im letzten Spiel des Tages ging es gegen die Lokalrivalen aus Rimbach. Noch einmal wurden alle verbliebenen Kräfte mobilisiert und der 1. Satz ging an Auerbach. Im 2. Satz brach dann bei etwa 20:20 die Konzentration kurzzeitig ein und der Spielabschnitt ging knapp verloren. Im Tiebreak lagen die Auerbacherinnen zunächst vorne, nach dem Seitenwechsel holte Rimbach auf, es kam zu einem heißen Schlussfight. Auerbach vergab zweimal den Satzball und konnte sich nach einem Volleyball-Krimi über den 17:15 Sieg freuen.

Für Auerbach spielten: Alina Kropp, Annika Feit, Caya Hälker, Joana Dammann, Sarah Muschel und Isabel Staudt. Angefeuert von „Bruno” dem Bären und betreut von Thomas Weber.

Avatar

Thomas Weber

Archive