TSV Rot Weiß Auerbach - Volleyball

Erster Saisonsieg der dritten Herren

Am Samstag, den 22.11.2008 hatten die dritten Herren des TSV Auerbach wieder ein Heimspiel. Im ersten der beiden Spiele an diesem Tag war der CVJM Arheiligen zu Gast. Arheiligen, vorletzter der Tabelle in der Kreisliga Nordwest, und damit einen Platz vor den noch Sieglosen Jungs vom TSV, fand im ersten Satz zu Anfang nicht ins Spiel, was daran lag das die Jungs des TSV loslegten wie die Sprichwörtliche Feuerwehr.

Schon nach kurzer Zeit führten sie mit 8 Punkten. Doch dann kam, wie schon in den Spielen vorher der Einbruch, fehlende Konzentration und daraus resultierende Leichtsinnsfehler brachten den Gegner unnötiger weise wieder zurück ins Spiel. Doch nach einer Auszeit besinnte sich das Team wieder auf Ihre Stärken, die sie am Anfang des Spiels den Vorsprung beschert hatten. So konnte der erste Satz nach zwischenzeitlichem zittern für sich entschieden werden.

Jetzt schienen die Jungs aus Auerbach heißgelaufen zu sein und wollten die Möglichkeit des ersten Sieges unbedingt wahr machen, und so spielten sie Teilweise wunderschöne Angriffe über die außen und sogar mehrere Aufsteiger, die allesamt zum Erfolg führten. Angetrieben von ihrem Trainer und auch von ihrem Fan zeigten die TSVler Sprungaufgaben, saubere Annahmen und schön Herausgespielte Punkte, sodass sie das Erste Spiel am Ende klar mit 3:0 für sich entschieden. Der erste Sieg in der laufenden Saison war perfekt. Durch den Sieg zog die Mannschaft des TSV Auerbach auch in der Tabelle an Arheiligen vorbei und ist nun nicht mehr Schlusslicht.

Doch mit dem zweiten Gegner, dem noch ungeschlagenen Tabellenführer SVC Gernsheim II, wartete eine deutlich schwerere Aufgabe. Doch zur eigenen Überraschung, und wohl auch der des Gegners hielten die Auerbacher im ersten Satz sehr gut mit, zeigten riesigen Kampgeist und gute, klare Angriffe. Anscheinend noch gepushed vom ersten Heimsieg hielten sie hervorragend mit, mussten sich im ersten Satz aber leider doch geschlagen geben, wenn auch denkbar knapp (23:25).

Wer jetzt den schon so oft gezeigten Einbruch erwartete wurde eines besseren belehrt, denn die Jungs vom TSV schienen einen hervorragenden Tag erwischt zu haben. Sie spielten weiter ihr Spiel und ließen sich vom Gegner nicht beeindrucken. Doch gegen Ende des zweiten und auch im dritten Satz merkte man der Mannschaft dann langsam auch den nicht zu unterschätzenden Substanzverlust an, immerhin waren die Auerbacher an dem Tag nur zu siebt. Trotz alle dem zeigten sie auch gegen den vermeintlich Übermächtigen Gegner eine sehr respektable Leistung, auch wenn man sich am Ende mit 0:3 geschlagen geben musste. Was dieses Ergebnis leider nicht aussagt ist, dass die einzelnen Sätze sehr eng waren und ausgeglichen geführt wurden.

Bleibt festzuhalten: Der TSV Auerbach III ist nun endgültig in der Kreisliga angekommen und wird in der Form des heutigen Tages mit Sicherheit noch das eine oder andere Spiel für sich entscheiden können. Die nächste Chance das zu beweisen ist in 3 Wochen gegen Rüsselsheim, die immerhin Tabellendritter sind. Mit der heutigen Form gibt es dort aber sicher etwas zu holen.
/Jan Peters

Avatar

Ehemalige Autoren

Kommentar hinzufügen

Archive