TSV Rot Weiß Auerbach - Volleyball

2. Herren: Klassenerhalt !!!

Die 2. Herren erreicht ihr Saisonziel, die Bezirksliga zu halten.

Am letzten Spieltag der Saison gelang der 2. Herrenmannschaft der TSV Auerbach ein Sieg über den bis dahin punktgleichen CVJM Arheilgen und sicherte damit den siebten Tabellenplatz. Wie heute bekannt wurde gibt es diese Saison nur zwei Absteiger aus der Bezirksliga Süd. Damit bleiben die Bergsträßer in der Liga.

Nachdem am vorletzten Spieltag die Chance verpasst wurde, den Klassenerhalt vorzeitig zu sichern, lastete ein enormer Druck auf den Auerbachern. Das Spiel gegen Arheilgen mußte unter allen Umständen gewonnen werden. Eine Niederlage bedeutete den Abstieg. Dementsprechend entwickelte sich auch ein Spiel das weniger durch Klasse denn durch Kampf geprägt war.

Trotz immer wieder guter Aktionen gelang es den Auerbachern im ersten Satz nicht, die Oberhand zu gewinnen. Wie bereits die ganze Saison hindurch leistete man sich zu viele Unkonzentriertheiten und ließ dadurch den Gegner den Satz gewinnen. Erst ab dem zweiten Durchgang konnten die Bergsträßer mit Hilfe der frenetisch anfeuernden Zuschauern die eigene Fehlerquote senken. Mit guten Angriffen und Blockaktionen hielt man den Gegner die nächsten zwei Sätze lang in Schach.

Zu Anfang des vierten Satzes rief Trainer Michael Kärchner seine Jungs noch mal ins Gedächtnis, so weiter zu spielen und es nicht auf den Tie-Break ankommen zu lassen. Schließlich hatte man damit im Verlauf der Saison sehr schlechte Erfahrungen gemacht. Von fünf Tie-Break Spielen konnte nur eines gewonnen werden. Doch alle eindringlichen Worte halfen nicht. Die eigenen Nerven machten wieder einen Strich durch die Rechnung und der Satz mußte knapp abgegeben werden.

Im Tie-Break sah es zuerst sehr gut für die Auerbacher aus. Mit 8:6 führten sie zum Seitenwechsel. Aber dann drohte das Spiel wieder zu kippen, weil unerklärlicherweise wieder die eigene Fehlerquote anstieg und aus einer Führung wurde schnell ein 8:11 Rückstand. Doch zum Glück berappelte sich die Mannschaft wieder und konnte am Ende dann doch noch mit 15:11 den Satzgewinn für sich verbuchen.

Das zweite Spiel des Tages gegen SSV Brensbach III ging mit 0:3 verloren. Doch so deutlich wie das reine Satzergebnis klingt, war es nicht. Besonders im ersten Satz konnte man sehr gut mit dem Tabellendritten bis zum 23:23 mithalten und verlor nur unglücklich mit 23:25. Der zweite und dritte Satz gingen dann zwar klarer an die Odenwälder, aber die Auerbacher hatten ja schon fünf nervenaufreibende und kräfteraubende Sätze in den Knochen. Außerdem war allen Beteiligten klar, das der Ausgang dieses Spiels nichts mehr an der Tabellensituation ändern konnte.

Am Ende lagen sich alle Auerbacher Spieler in den Armen, denn das erklärte Saisonziel, nicht abzusteigen, war damit erfüllt. Zwar wollte man ursprünglich deutlicher im Mittelfeld landen, aber wegen einem zu schwachen Nervenkostüm war nicht möglich. Trotzdem sieht die 2. Herrenmannschaft der TSV Auerbach positiv in die Zukunft und ist bereit, in der nächsten Saison wieder richtig anzugreifen.

Einen großen Dank sei an dieser Stelle noch einmal den Zuschauern, besonders den Jungs aus der 4. Herrenmannschaft gesagt. Sie haben uns zu keinem Zeitpunkt aufgegeben und immer frenetisch angefeuert. Vor solchen Fans hat es richtig Spass gemacht zu spielen.

Für Auerbach spielten:
Stefan Geyer, Waris Nawabi, Daniel Dürr, Evangelos Ganioudis, Bastian Meyn, Björn Seiffert, Bastian Schmelz, Thomas Scheid, Ralf Rittersberger und “Joker” Thomas Weber.

Avatar

Bjoern Seiffert

Kommentar hinzufügen

Archive