TSV Rot Weiß Auerbach - Volleyball

Vierte Damen schafft Aufstieg in die Kreisliga!

Am vergangenen Samstag (19.3.) gewann die vierte Damenmannschaft der TSV Auerbach beide Heimspiele des letzten Spieltags in der Kreisklasse A2 und erklomm damit noch den zweiten Tabellenplatz, der zum direkten Aufstieg in Kreisliga berechtigt. Dabei setzten sich die Auerbacherinnen im ersten Spiel ungefährdet mit 3:0 (25-12 / 25-17 / 25-15) gegen den Tabellenletzten TV Reinheim durch und bezwang den bis dahin Tabellenzweiten, die SG Weiterstadt II, mit 3:1 (28-30 / 25-15 / 26-24 / 25-20).

Die Ausgangslage vor dem letzten Spieltag war klar: Mit sechs Punkten aus den beiden verbleibenden Spielen konnte Weiterstadt noch vom zweiten Platz verdrängt und der Aufstieg in die Kreisliga gleich in der ersten Saison der neugegründeten vierten Damen perfekt gemacht werden.

Gegen Reinheim gelang in der Hinrunde schon der höchste Sieg in der diesjährigen Saison, so dass im ersten Spiel auch Spielerinnen mit bis dato weniger Einsätzen durchspielen konnten. Die Auerbacher Mädels machten ihre Sache dabei ordentlich, auch wenn der Sieg nicht so deutlich wie im Hinspiel ausfiel, war er zu keiner Zeit gefährdet. Obwohl  es schwierig war, in diesem Spiel die Konzentration hoch zu halten, da dem Gegner reihenweise Fehler beim Aufschlag oder im Spielaufbau unterliefen, gelang der Heimmannschaft auch in ungewohnter Aufstellung immer wieder ein sauberer Spielaufbau. So ging der erste Satz klar an Auerbach (25-12) und das Trainerteam Anja Poremba und Willi Zeig griffen lediglich im zweiten Durchgang mit einer Auszeit beim Stand 23-16 ein, nachdem Reinheim fünf Punkte in Folge gelungen waren, um wieder etwas mehr Ruhe und Konzentration in der Annahme anzumahnen und schließlich den Satz zu gewinnen (25-17). Als es im dritten Durchgang nochmal etwas enger wurde und Reinheim kurzzeitig mit zwei Punkten führte, waren die Bergsträsserinnen schon so gefestigt, dass sie nicht nervös wurden und am Ende Luca Düringer mit einer Aufschlagserie von acht Punkten den Satz beendete (25-15).D4_Angriffsvorbereitung

Gegen den Tabellenzweiten aus Weiterstadt stand nun das letzte Saisonspiel auf dem Plan. Gleich im ersten Spiel der Saison hatte Auerbach in Weiterstadt klar 0:3 verloren. Im restlichen Saisonverlauf hatten beide Teams lediglich gegen den ungeschlagenen Tabellenführer TV Jugenheim jeweils zweimal verloren, wobei Auerbach gegen die starken Jugenheimerinnen als einzige Mannschaft einen Satz gewinnen konnte. Weiterstadt hatte bei einem knappen Sieg gegen den letztlich Tabellenvierten Orplid Darmstadt II einen Punkt abgegeben und somit konnte Auerbach unabhängig vom Satzverhältnis mit drei Punkten Weiterstadt vom Aufstiegsrang verdrängen. Während die Bergsträsserinnen in ihrer ersten Saison in der Kreisklasse sich kontinuierlich steigern konnten und auch bei Jugendmeisterschaften erste Erfolge feierten, hatte Weiterstadt einige Abgänge zu verzeichnen und konnte am letzten Spieltag nur zu sechst antreten.

Gleich im ersten Satz konnte sich die Heimmannschaft etwas absetzen und führte zwischenzeitlich sogar nach einer Aufschlagserie von Sinah Düringer mit sieben Punkten (15-8) hatte aber in der Folge immer wieder Probleme mit der Annahme und insbesondere die ehemalige Auerbacher Spielerin Joana Dammann (letzte Saison noch für die dritte Damen aktiv) konnte über die Mitte im Angriff immer wieder punkten. So holten die Gäste noch auf und wehrten zunächst drei Satzbälle ab, um dann ihrerseits drei Satzbälle zu vergeben, aber schlussendlich doch mit 30-28 die Oberhand zu behalten. Damit war für Auerbach klar, dass nun kein Satz mehr abgegeben werden durfte, um aufzusteigen.
Im zweiten Durchgang brachte wiederum Luca Düringer mit acht Aufschlägen in Folge die Gastgeber in Front (10-4) und dieser Vorsprung konnte nun sukzessive ausgebaut werden. Die Annahme war nun stabiler und somit ging der zweite Durchgang klar an Auerbach (25-15).
Allerdings konnte der Schwung nicht mit in den nächsten Satz genommen werden, Auerbach tat sich schwer und lag immer zwischen zwei und vier Punkten hinten. Nach einer Auszeit beim Stand von 12-17 und einer klaren Ansage zum Angriff über die Mitte, wurde die Anweisung von Katharina Merk direkt umgesetzt und in der Folge brachte Mannschaftsführerin Lotte Wenderoth die Auerbacherinnen mit starken Aufschlägen wieder auf 17-17 heran. Weiterstadt setzte sich noch einmal ab und hatte nun zwei Satz- bzw. „Aufstiegs-“ bälle (22-24). Doch die junge Auerbacher Mannschaft blieb nervenstark, machte vier Punkte in Folge und gewann den Satz noch 26-24.
Der vierte Durchgang verlief lange Zeit ausgeglichen, die Führung wechselte ständig, aber kein Team konnte sich mehr als zwei Punkte absetzen. Zum Satzende konnten die Auerbacherinnen aber nochmal zulegen, nach 14-16 führte man mit 22-17 und holte den Satz und damit den Sieg und den Aufstieg letztlich sicher mit 25-20.

D4_Angriff

Damit steigt erst zum zweiten Mal eine Auerbacher vierte Damenmannschaft in die Kreisliga auf. Zuletzt gelang das  in der Saison `98/`99.

Es spielten für die TSV Auerbach: Luca Düringer, Sinah Düringer, Katrin Eckert, Marie-Sophie Eckert, Katharina Merk, Hannah Kuch, Karolina Müller, Eurona Spahiu und Eva-Lotte Wenderoth. Trainerteam: Anja Poremba und Willi Zeig.

Es fehlten: Leonie Birnstengel, Nadja Essing, Johanna Sajidman, Erza Spahiu und Dora Xhemali.

hinten von links: Katrin, Marie, Karo, Dora, Erza, Katha mitte von links: Luca, Eurona, Lotte, Hannah vorne: Sinah
hinten von links: Katrin, Marie, Karo, Dora, Erza, Katha
mitte von links: Luca, Eurona, Lotte, Hannah
vorne: Sinah
Avatar

Marie-Sophie Eckert

Archive