TSV Rot Weiß Auerbach - Volleyball

Ohne Satzverlust

Nach dem erfolgreichen Saisonauftakt gegen den VC Dornheim und SVC Gernsheim im ersten Heimspiel in der Bezirksliga West, zogen die Herren der TSV aus, um gegen Orplid Darmstadt 2 die

Team Herren I

ersten Auswärtspunkte einzufahren und somit die Tabellenführung  zu verteidigen.

Bei schlechten Lichtverhältnissen für unsere 6 startet der erste Satz. Verhalten und harmlos gestaltete sich die Anfangsphase. Doch durch konstanten Druck über die frischen Außenangreifer Phillip Thorsch und Martin Walter kam die Sicherheit in die Mannschaft zurück. Sie mussten die leider Abwesenden Dirk Metzner und Nik Sacher ersetzen. Und dies gelang ihnen gut! Es wurden schöne Spielzüge herausgespielt, die uns mit einem Vorsprung von 21:17 in die Endphase des Satzes brachten.

Den Sack zumachen konnte das Team jedoch nicht. Es schlichen sich kleine individuelle Fehler ein und etwas Pech kommt dann natürlich auch noch hinzu. Das Trainerteam um Ulrich Kappei und Gai Lehmann mahnten in der Auszeit zu Konzentration und Mut zurückzufinden. Mit Erfolg! Außenangriff Martin Walter schlägt den Ball gezielt an die Blockkante des Gegners und sicherte somit der TSV den ersten Satz mit 22:25.

Nach dem Seitenwechsel wurde das Spiel zunehmend hitziger. Herbeigeführt von falscher Regelkunde und unklaren Schiedsrichterentscheidungen entstanden langwierige und aufreibende Diskussionen.

Kleine Regelkunde: Regel 13.5.2 des offiziellen Regelwerks

„Ein Spieler oder eine Gruppe von Spielern der aufschlagenden Mannschaft bilden einen Sichtblock, WENN sie während der Ausführung des Aufschlags die Arme hin und her schwenken, springen, sich seitwärts bewegen oder zusammenstehen , (kurze Randnotiz: 1m Abstand zwischen den Spielern ist kein zusammenstehen) um die Flugbahn des Balles zu verdecken“

Doch unsere erfahrenen Männer Kai Leehman , Libero Alexander Loos und Martin Walter ließen sich nicht aus der Ruhe bringen,  führten die Mannschaft mit guten Einzelaktionen zum Satzgewinn und bauten den jungen Steller, Marc Ullrich, in seiner einzigen unsicheren Phase des Spiels, wieder auf. Der 2. Satz endete somit 20:25 und unsere Jungs hatten Zeit sich zu Sammeln und mit neuer Motivation in den nächsten, hoffentlich letzten, Satz zu starten.

Angeheizt durch die mitgereisten Fans und Auswechselspieler startete die Mannschaft in den 3.Satz gegen deutlich aufgebrachte Gegner, welche dadurch nur unsauber zurück ins Spiel fanden. Die große Motivation der Mannschaft äußerte sich deutlich in Spielaktionen! Mittelblocker Florian Reichel, lief zur Höchstform auf und verwandelte mehrere Blocks und Schnellangriffe. Diagonalangreifer Yannic Herrmann, schaffte es auch nochmals 30 Prozent nachzulegen. Erzielte sichere Punkte, um mit 8 Punkten Vorsprung die Endphase des Satzes einzuläuten.

Einwechselspieler Luca Boger-May stiftete zum Schluss nochmals Verwirrung beim Gegner, wodurch der TSV die letzten Angriffe sicher im Feld unterbrachte! Den krönenden Abschluss zum 3:0 Auswärtssieg  besorgte Marc Ullrich mit einem perfekten Ass!
/Luca May

Für Auerbach spielten: Kai Lehmann, Ulrich Kappei, Marc Ullrich, Yannic Herrmann, Florian Reichel, Luca Boger-May, Martin Walter, Phillp Thorsch, Alexander Loos

Avatar

Ehemalige Autoren

Neueste Meldungen

Archive