TSV Rot Weiß Auerbach - Volleyball

3 Punkte fehlen zum Sieg in Alternativbesetzung

Die 1. Damenmannschaft der TSV Auerbach war am Samstag zum ersten Spiel 2014 in der Landesliga zu Gast bei der HTG Bad Homburg. Ohne Zuspielerin Monika Liepolt und Stammmittelblockerin Irene Kirchenschläger musste die Mannschaft das erste Mal in dieser Saison improvisieren.

Der erste Satz begann gut für die Auerbacherinnen. Sie lagen bis zur Mitte des Satzes immer um einige Punkte vorne, bis Probleme in der Annahme die Heimmannschaft aufschließen ließen. Am Ende fehlte die letzte Entschlossenheit und so ging der Satz mit 26:24 an Bad Homburg.

Im zweiten Satz griffen die Bergsträßerinnen dann wieder an. Von Anfang an wurden die Gastgeberinnen mit guten Aufschlägen unter Druck gesetzt und auch die Annahme machte es jetzt möglich, dass Ersatzzuspielerin Anja Seitz ihre Angreifer gut einsetzen konnte. Vor allem der Außenangriff machte Punkt für Punkt. Auch den anfangs starken Mittelangriff der Bad Homburger hatte der Auerbacher Block jetzt sehr viel besser im Griff. Am Satzende stand so ein verdientes 16:25 für Auerbach.

Satz drei wurde dann zum Spiegelbild des ersten Satzes. Eine lange Aufschlagserie der Bad Homburger Mittelblockerin machte der Auerbacher Annahme große Schwierigkeiten, sodass der Satz beim 21:11 als sie den Aufschlag abgab eigentlich schon verloren war. Zum Schluss stand es 25:17.

Der vierte Satz musste jetzt wieder an Auerbach gehen, um im Tiebreak das Spiel noch zu gewinnen. Beide Mannschaften waren bis zur Satzmitte immer gleich auf. Die TSVlerinnen zeigten immer wieder gute Angriffe und Blockaktionen und auch die Abwehr kam mit den vielen kurz gelegten Bällen der Gegner gut zu recht, doch es schlichen sich auch immer wieder Fehler ein, die eine deutliche Führung verhinderten. Diese brachte erst die Aufschlagserie von Carola Zeig, die mit acht Angaben den Satzgewinn (17:25) sicherte.

Am Anfang des Tiebreaks war der Lauf aus dem vierten Satz auf einmal wie weggeblasen. Bad Homburg konnte sich deutlich genug absetzen und führte schon beim Seitenwechsel mit vier Punkten. Als es schon fast zu spät schien, kamen die Auerbacherinnen mit einigen guten Blockaktionen und auch dank Bad Homburger Eigenfehler wieder näher ran. Doch zum Schluss reichte es leider nicht. Mit drei Punkten Vorsprung rettet Bad Homburg den 3:2 Heimsieg.
Doch die TSV-Mannschaft ist durchaus zufrieden mit der eigenen Leistung. Noch im Hinspiel hatte man in Stammbesetzung 3:0 verloren. Mittlerweile scheint die Mannschaft in der Saison angekommen zu sein und auch in alternativer Besetzung durchaus stark zu sein. Anja Seitz und Lisa Emmrich, die die beiden Fehlenden ersetzten, haben ihre Aufgabe mal wieder sehr gut gemacht.

Es spielten für die TSV: Elimada Afram, Lisa Emmrich, Tina Helfrich, Laura Kilgus, Anja Seitz, Hannah Siler, Petra Stauch, Carola Zeig.

Avatar

Laura Kilgus

Neueste Meldungen

Archive