TSV Rot Weiß Auerbach - Volleyball

U20 Bezirksmeister bereitet sich vor

U20 Bezirksmeister bereitet sich auf Qualifikation für den Hessenjugendpokal vor

Die weibliche U20-Mannschaft des TSV Auerbach trifft sich ab vergangener Woche wieder regelmäßig um sich auf die Qualifikation zum Hessenjugendpokal am 4. März vorzubereiten.

Dort wird das Team aus Auerbach auf den SSC Bad Vilbel sowie die TuS Niederjosbach treffen, die sich ihrerseits aus der jeweiligen Bezirksliga qualifiziert haben. Außerdem treten die dritt bis fünfplatzierten aus der Landesliga Süd, der TV Kalbach, der SC Königstein und der DJK Flörsheim, an.

v.l.n.r.: Katharina, Svenja, Aynur, Riana, Nadja, Alisia, Annika, Laura und Laura

Aus diesen sechs Teams gilt es das Beste zu finden, dass dann beim Hessenjugendpokal am 22. April den Bereich Südhessen vertritt. Nur der Erste kann weiterkommen.

Aus diesem Grund bereiten sich die knapp 12 Spielerinnen rund um Trainerin Anja Seitz jetzt wieder intensiv durch eine zusätzliche Trainingseinheit pro Woche auf das Turnier vor. Die Mannschaft besteht zum größten Teil aus den Spielerinnen der 2. Damenmannschaft des TSV Auerbach, doch auch von unten und oben wird ausgeholfen. So kommen mit Ilka Böhm und Laura Kilgus zwei Spielerinnen aus der 1. Damenmannschaft, und mit Alica Valigura, Aline Kropp, Hannah Siler und Joana Dammann weitere Verstärkung aus der 1. Jugendmannschaft hinzu, um mit Alisia D’Aniello, Aynur Ekinci, Nina Kreuziger, Svenja Leister, Riana Nowak, Nadja Rindfleisch, Katharina Schreiber, Laura Schüssler und Annika Wüstner die komplette Mannschaft zu formen.

Spielerinnen und Trainerin sind sich sicher am 4. März alles zu geben um ein gutes Ergebnis zu erzielen, denn das Weiterkommen war keines Falls sicher.

Kleiner Rückblick: In der Bezirksliga Süd gab es im September und November 2011 zwei Spieltage, bei denen unter den Teams des DSW Darmstadt, VSG Dieburg/Münster, VC Erbach, VC Ober-Roden und de TSV Auerbach der Bezirksligameister zu ermitteln war. Beim ersten Spieltag in Dieburg mussten sich die Auerbacher mit Platz 2 hinter der Mannschaft aus Ober-Roden zufrieden geben. Beim zweiten Spieltag kam es dann zur Revanche und das direkte Duell konnte in einem dramatischen Spiel für die TSVler entschieden werden. Am Ende half dann nur der Blick auf die Tabelle. Und da musste leider festgestellt werden, dass Ober-Roden und Auerbach zwar punktgleich waren, aber das Satzverhältnis sprach für Ober-Roden. Die Auerbacher Mädels fuhren zwar stolz auf ihr Spiel, aber auch etwas enttäuscht über das Ausscheiden nach Hause. Doch wenige Wochen danach wurde bekannt, dass dem VC Ober-Roden am 2. Spieltag ein Fehler unterlaufen war: Es wurde eine Spielerin eingesetzt, die aufgrund ihres Geburtsdatums nicht mehr an der diesjährigen U20-Meisterschaft teilnehmen durfte. Umso tragischer es für die Mannschaft aus Ober-Roden war, desto mehr freuten sich die Auerbacherinnen über das überraschende Weiterkommen.

Und deswegen gilt es jetzt das Beste aus der nachträglich gelieferten Chance zu machen.

Avatar

Laura Kilgus

Kommentar hinzufügen

Neueste Meldungen

Archive