TSV Rot Weiß Auerbach - Volleyball

Beste Saisonleistung der weiblichen LK3

Angriff Auerbach | Foto: Michael Kärchner

Am Samstag, den 11.2.2012, empfing die weibliche Jugendgrundklasse 3 des TSV den TV Offenbach und den TUS Griesheim.
Die Auerbacher-Spielerinnen hatten ein klares Ziel vor Augen – sie wollten den Heimvorteil nutzen und endlich ihr erstes Spiel gewinnen!
Und so konnten sie, wenn auch nur sehr knapp, den ersten Satz direkt für sich entscheiden (26:24).

Die Freude der Mädchen war groß, doch Mannschaftsführerin Nicole Czaja machte allen nocheinmal klar, dass das Spiel noch lange nicht gewonnen sei.
Hochmotiviert ging der TSV in den 2.Satz. Mit sicheren Angaben, gut gestellten Bällen und lang in die Ecken gepritschten Angriffen konnte Auerbach sich die Führung gegenüber dem TV Offenbach sichern und gewann auch diesen Satz mit 25:17. Nun war das Ziel der neun Auerbacher-Spielerinnen zum Greifen nah und die Spielfreude war ihnen ebenfalls deutlich anzumerken. Mit dieser,aber auch großer Aufregung,widmeten sie sich dem 3.Satz. Doch dieser verlief für den TSV leider nicht so wie geplant und die Offenbacherinnen konnten den Satz mit 25:15 für sich entscheiden. Im folgenden vierten Satz war die Stimmung auf dem Höhepunkt: Die Anspannung der Auerbacher Mädchen wuchs, doch sie konnten auf die Unterstützung ihrer Mitspielerinnen auf der Bank, ihrer Trainerin und der älteren Jugendmannschaft zählen, denn alle feuerten die Spielerinnen ordentlich an! Der Siegeswille des TSV war nicht zu übersehen, doch der TV Offenbach konnte diesem die Stirn bieten und auch diesen Satz mit knappen zwei Punkten Vorsprung gewinnen (27:25).

Somit kam es zu einem alles entscheidenden Tiebreak. Nervenkitzel pur !!! Die spielerische Leistung der Mädels vom TSV ließ jedoch nach, was größtenteils auf ihre Nerven, welche sie nicht mehr wirklich unter Kontrolle hatten, zurückzuführen war. Somit nutzte Offenbach die Chance und gewann den Satz mit 15:10 Punkten und beendete gleichzeitig dieses sehr spannende Spiel mit 3:2 Gewinnsätzen.

Die Enttäuschung der Auerbacherinnen war ihnen deutlich anzusehen, doch sie nahmen auch viel Erfahrung aus dem Spiel mit. Trotz des knapp verlorenen Spiels, lobte Trainerin Yasmin Mohr ihre Mannschaft für ihre bisherige beste Saisonleistung und machte ihnen Mut für die kommenden Spiele.

Das zweite Spiel gegen TUS Griesheim verlief anfangs noch recht gut und der TSV konnte, wie schon im ersten Spiel, noch viele gute Spielzüge aufbauen und ihre Angriffe durchbringen, trotzdem verloren sie den ersten Satz mit zwei Punkten Rückstand. Von da an schwand die Motivation und die Erschöpfung war den Auerbacherinnen deutlich ins Gesicht geschrieben, sodass sie auch die nächsten beiden Sätze nicht für sich entscheiden konnten und das zweite Spiel des Heimturniers mit drei verlorenen Sätzen beendet wurde. (23:25, 18:25, 15:25) /Nele

Für die weibliche Jugendgrundklasse 3 spielten : Nicole Czaja, Wiebke Dammann, Mery Zemraoui, Lisa Krastel, Daria Schöber, Laura Kutzner, Regina Nowak, Judith Horst und Nele-Marie Elsner

Avatar

Ehemalige Autoren

Kommentar hinzufügen

Neueste Meldungen

Archive