Auerbacher Senioren über 47 Jahre bei den Hessischen Meisterschaften

Dieser Artikel wurde bereits 1454 mal gelesen

Am frühen Sonntagmorgen des 8. Februar 2009 machten sich 7 Alte auf nach Idstein, um an den Hessischen Seniorenmeisterschaften in der Altersklasse über 47 Jahre teilzunehmen. Nach der Auslosung waren in der Vorrunde Ober-Roden und Dornheim die Gegner.

Im ersten Spiel gegen Ober-Roden erwischten die Auerbacher einen fulminanten Start – äußerst ungewöhnlich für die bekannt schlechte Sonntagmorgen-Spielweise der Auerbacher Mannschaften. Gegen einen hervorragenden Block mit Christian Koch und Thomas Hoffmann kam der Gegner nur selten durch und die gekonnten Angriffe der Auerbacher ermöglichten einen ersten Satzgewinn. Das war doch schon mal Auftakt nach Maß. Doch war der Gegner nun gereizt und gewann den 2. Satz, so dass der Tie-Break entscheiden musste. Leider ging das Spiel dann mit 2:1 für die Auerbacher verloren, und so musste Dornheim besiegt werden, um noch ins Halbfinale einzuziehen.

Gegen einen aus früheren Bezirksligajahren bekannten Gegner erwischten die Auerbacher wieder einen Klasse 1. Satz und gewannen klar. Auch der 2. Satz wurde nicht abgegeben und so stand die Mannschaft im Halbfinale. Dort wartete der Abonnementsieger aus Kriftel und machte kurzen Prozess und gewann 2:0 – völlig verdient, da Kriftel – der spätere Hessenmeister – spielerisch deutlich überlegen war.

Damit war die Fahrkarte zu den Südwestdeutschen Meisterschaften dahin – eigentlich wollte eh keiner ins Saarland fahren. So hätte man ein entspanntes kleines Finale gegen den Gastgeber Idstein spielen können, wären da nicht eklatante körperliche und vielleicht auch mentale Müdigkeitserscheinungen aufgetreten und die Auerbacher verloren sang- und klanglos 2:0.

Mit diesem 4. Platz konnte die Leistung aus dem letzten Jahr gesteigert werden und man ließ die weiteren Vertreter aus dem Süden Hessens, Griesheim und Dornheim, hinter sich. Noch immer träumen die Mannen von diesen hervorragenden ersten Sätzen in der Vorrunde, an die man nächstes Jahr – wenn auch ein Jahr älter – wieder anknüpfen will.

Für Auerbach spielten (von links): Frank Tonnius, Thomas Hoffmann, Ulrich Hönig, Joachim Vogt, Hans Ruff, Christian Koch, Ulrich Post.

Weitere interessante Artikel: