TSV Rot Weiß Auerbach - Volleyball

Schneller Sieg am Sonntagmorgen

Am Sonntagmorgen machten sich die 1.Damen auf nach Groß-Gerau. Beim Tabellenschlusslicht musste mal wieder ein Sieg her, nachdem das letzte Spiel alles andere als zufriedenstellend war.
In einer extrem rutschigen Halle taten es sich die Auerbacherinnen zunächst schwer. Die Annahme bewegte sich zu spät, um bei den Bedingungen gut zu stehen. So konnte Groß-Gerau im ersten Satz immer mal wieder mit bis zu drei Punkten führen. Doch zu Ende fing sich das TSV Team wieder und setze sich mit festen Angriffen gegen einen großen Groß-Gerauer Block durch. Der Satz ging mit 23:25 an Auerbach.

Im zweiten Satz nahmen sich die Bergsträßerinnen vor, gleich von Anfang an die Annahme unter Kontrolle zu bringen, damit die Angriffe gleich wieder so erfolgreich wurden wie am Ende des ersten Satzes. Doch auch jetzt hatte die Mannschaft Anfangsschwierigkeiten. Groß-Gerau konnte sich gleich am Anfang einen Vorsprung erspielen und es stand 5:2 dann 13:8 für die Blaugelben. Doch dann legte Lisa Emmrich eine Aufschlagserie hin, die die TSV wieder auf Kurs brachte. Mit 14:15 waren sie wieder im Spiel. Doch auch die Gegner machten mit langen Aufschlagserien der TSV-Annahme Druck. Am Ende war es wieder denkbar knapp, doch die Rotweißen konnten sich auch hier wieder durchsetzen. Satzergebnis war wieder 23:25.

Im nächsten Satz bot sich zum dritten Mal dasselbe Bild. Groß-Gerau lag am Anfang wenige Punkte vorne. Dann fing sich die TSV-Mannschaft wieder, setzte sich im Angriff durch, erkämpfte sich einige knappe Bälle und war wieder dran. Dann kam Moni Liepolt zum Aufschlag und die Groß-Gerauer Annahme brachte die Bälle nicht unter ihre Kontrolle. Bei 13:19 gab Liepolt den Aufschlag ab. Doch diesen Vorsprung ließen sich die Auerbacherinnen nicht mehr nehmen. Der Siegeswille war jetzt da und Groß-Gerau gebrochen. Dieser Satz ging mit 15:25
deutlich an Auerbach.

Nach langer Zeit konnte die Mannschaft damit wieder einen klaren 3:0-Erfolg feiern.

Es spielten: Elimada Afram, Lisa Emmrich, Tina Helfrich, Laura Kilgus, Irene Kirchenschläger, Monika Liepolt, Petra Stauch.

Avatar

Laura Kilgus

Archive