TSV Rot Weiß Auerbach - Volleyball

Die “Koffer-Hoffer” freuen sich über zwei 3:0 Heimsiege

Die erste Damenmannschaft der TSV Auerbach trat an ihrem Heimspieltag am Samstag zuerst gegen Tabellenführer DSW Darmstadt an. Nach zwei sehr guten Trainingswochen starteten die Damen hoch konzentriert ins Spiel. Carola Zeig hatte die Parole “Lasst uns direkt die ersten fünf Minuten konzentriert sein!” ausgegeben. Gleich von Anfang an stand die Abwehr und die Annahmen kamen sehr gut zur Stellerin, die so alle Angreiferinnen einsetzen konnte. Darmstadt hingegen hatte Anlaufschwierigkeiten und nach einer 9-Punkte-Aufschlagserie von Petra Stauch lag Auerbach deutlich mit 17:6 in Front. Der erste Satz ging verdient mit 25:13 an die Heimmannschaft.
Ab sofort machten sich die TSV-Damen die “fünf-Minuten-konzentriert-Regel” zum Programm. Weiterhin sorgte die gute Annahme gepaart mit beweglicher Abwehr für einen soliden Unterbau. In Angriff und Block brauchten sie gar keine spektakulären Aktionen, um schnell wieder vorne zu liegen. Darmstadt fand kein Mittel, die TSV Damen gewannen den Satz mit 25:16.
Im dritten Durchgang ging die Heimmannschaft erneut mit 6:2 in Führung. Sie hielt lange Zeit den knappen Vorsprung, obwohl Darmstadt sich deutlicher wehrte und zunehmend im Angriff durchkam. Zum Ende wurde es dann knapp. Nach 20:17 und 22:19 kam es zum 24:24 Ausgleich. Doch die Bergsträßerinnen wollten diesen 3:0 Sieg unbedingt und beendeten das Spiel dann auch mit 26:24.

Im zweiten Spiel stand dann die Mannschaft des TUS Griesheim auf der anderen Netzseite. Die Auerbacher Damen fanden deutlich schwieriger ins Spiel. Der erste Satz verlief immer knapp, nach 7:8, 18:15 und 20:20 gelang den Gastgeberinnen jedoch der 25:21 Satzgewinn.
Griesheim, bekannt durch gute Abwehrleistungen (“Gummiwand”) machte den TSV-Damen aber weiterhin das Leben schwer. Lange Ballwechsel bestimmten das Spiel. Häufig griff das Schiedsgericht ein, pfiff zum Teil unverständliche technische Fehler ab und zerstörte damit den Spielfluss. Nach ebenfalls knappem Verlauf ging auch der zweite Satz mit 25:20 an Auerbach.
Im dritten Durchgang zeigten die langen Ballwechsel zwar ihre Wirkung bei der Heimmannschaft, aber sie blieben weiter konzentriert und trumpften auch wieder mit starken Angriffen auf. Mit einem deutlichen 25:11 ging auch das zweite Spiel mit 3:0 an die TSV.

Nachdem Lisa Emmrich im dritten Satz des ersten Spiels eingewechselt wurde, spielte sie das zweite Spiel auf der Mittelblock-Position komplett durch. Besonders im Block zeigte sie ihre Stärke und sorgte auch im Angriff für einige schöne Punkte. Herzlichen Glückwunsch zu einem guten Spiel!

Ein gelungener, mit insgesamt 2h15 recht kurzer Heimspieltag ging mit dem gewohnten Sieg-Ritual, der Öffnung des Süßigkeiten-Koffers, zu Ende. Zu feiern war außerdem die Rückkehr auf Platz 2 der Tabelle.

Spielerinnen Auerbach: Elimanda Afram, Lisa Emmrich, Tina Helfrich, Laura Kilgus, Irene Kirchenschläger, Monika Liepolt, Anja Seitz, Petra Stauch, Carola Zeig.

Avatar

Petra Stauch

Archive