TSV Rot Weiß Auerbach - Volleyball

0:3 gegen Aufstiegsaspiranten TG Bad Soden 2

Vergangenen Samstag stand Auerbach im Spiel gegen TG Bad Soden 2 erneut knapp vor einem Satzgewinn, machte aber wieder den Sack nicht zu und verlor mit 0:3.

Beide Mannschaften zeigten den anwesenden Zuschauern ein insgesamt anschauliches, spannendes Spiel. Sie zeigten schöne Spielzüge, beide Mannschaften machten ihre Punkte. Gegen Ende des ersten Satzes zog allerdings Bad Soden davon und gewann 18:25.

Im zweiten Satz zeigte sich Auerbach konsequenter, es gab keine langen Fehlerserien, es sah nach dem lang ersehnten weiteren Satzgewinn aus. Beim Stand von 23:20 kam die TG an den Aufschlag. Drei ungenaue Annahmen in Folge sorgten für den Punktausgleich. Dann gelang die Annahme, doch leider konnten sich die Angreiferinnen nicht durchsetzen. Fassungslos registrierten die TSV-Damen den 23:25 Satzverlust.

In den dritten Satz starteten die Bergsträßerinnen entsprechend deprimiert, schnell zog Bad Soden davon. Doch Auerbach holte auf, kämpfte sich heran und musste sich am Ende doch mit 19:25 und damit einem erneuten 0:3 unterlegen geben.

Trainer Alex Strübig zeigte sich trotzdem mit der Leistung zufrieden. Wenn die Spielerinnen diese Leistung bereits in anderen Spielen gezeigt hätten, würden sie nicht am Ende der Tabelle stehen. Es bleibt weiterhin begründete Hoffnung auf Besserung. Am kommenden Samstag geht es nach Eschwege, wo Satzpunkte fest ins Auge gefasst werden.

Spielerinnen 1. Damen Auerbach: Elimanda Afram, Lisa Emmrich, Irene Fast, Laura Kilgus, Yasmin Mohr, Monika Liepolt, Anja Seitz, Petra Stauch, Carola Zeig.

 

Avatar

Petra Stauch

Neueste Meldungen

Archive