TSV Rot Weiß Auerbach - Volleyball

0:3 gegen Tabellenzweiten Eintracht Frankfurt 1

Acht motivierte TSV-Spielerinnen standen am vergangenen Samstag in Frankfurt, um gegen den Tabellenzweiten zumindest ein paar Satzpunkte zu gewinnen. Zu Beginn des ersten Satzes sah es auch gar nicht schlecht aus, machte Eintrachts erste Mannschaft doch viele Fehler. Doch auch Auerbach arbeitete nicht zwingend und konsequent. Nach einer Serie von ungenauen Annahmen zogen die Frankfurter davon und gewannen mit 17:25 den ersten Satz.

Im zweiten Durchgang passte kaum etwas zusammen. Von weiterhin ungenauer Annahme über wenig zwingende Angriffe, lückenhaftem Block und statischer Abwehr war alles dabei. Die TSVler agierten sehr unsicher, geradezu blockiert, allein die guten Aufschlagserien brachten Punkte ein. Mit 14:25 ging auch der zweite Satz an Frankfurt.

Im dritten Satz stellte Trainer Taher Khakbaz-Mohseni um, ließ Außenangreiferin Petra Stauch mit Diagonalspielerin Carola Zeig die Plätze tauschen um einen größeren Block auf der Position 2 zu stellen. Zwar machte sich diese Maßnahme auf besagter Blockposition kaum bemerkbar, allerdings wurde Auerbach etwas agiler, trat ein wenig befreiter auf. Es entstanden viele lange Ballwechsel, bei denen auf Position 2 und 3 nahezu alles abgeblockt oder entschärft wurde. Leider fehlte am Ende immer wieder „der letzte Tick“, um den Punkt zu machen. Dankebälle wurden wie in den Spielen zuvor schlecht vorgebracht oder landeten direkt beim Gegner. Im Angriff fehlte der Druck, bei Annahme und Abwehr fehlte die Präzision. Da allerdings auch Frankfurt viele Fehler machte und nur hin und wieder mit ihren kraftvollen Angriffen punktete, verlief der dritte Satz sehr knapp. Gegen Satzende gelangen den Bergsträßerinnen erneut keine guten Annahmen und wenn die Annahme einmal gut kam, wurde der Punkt im Angriff nicht gemacht. Somit stand mit 20:25 ein erneuter 0:3 Spielverlust zu Buche.

Spielerinnen 1. Damen Auerbach: Friederike Crößmann-Fitze, Lisa Emmrich, Irene Fast, Laura Kilgus, Monika Liepolt, Anja Seitz, Petra Stauch, Carola Zeig.

Avatar

Petra Stauch

Archive