TSV Rot Weiß Auerbach - Volleyball

Auftaktsieg der 1. Volleyball-Damen

Am vergangenen Wochenende hat in der hessischen Volleyball-Oberliga die neue Saison begonnen. Ab diesem Jahr finden nur noch Einzelspieltage statt. Das bedeutet, dass die Heimmannschaft nicht mehr gegen zwei Gegner antreten muss. So war am vergangenen Samstag die HTG Bad Homburg zu Gast bei der ersten Damenmannschaft des TSV Auerbach. Die HTG, die in der letzten Saison aus der Regionalliga abgestiegen ist, galt als Favorit. In einem sehr spannenden und nervenaufreibendem Spiel mit packendem Finalsatz gewannen allerdings die Damen aus Auerbach mit 3:2.

Nach einem relativ gleichwertigen und beiderseits nervösen Auftakt gewann Bad Homburg den ersten Satz mit 19:25.

Dann drehten die Auerbacher Damen auf. Der Block ließ kaum einen gefährlichen Angriff der Taunus-Damen durch. Selbst wenn einmal ein Schmetterschlag oder Lob durchkam, stand die Abwehr gut und konnte den Punktverlust verhindern. Trotz sehr vieler Aufschlagfehler gewann Auerbach den zweiten Durchgang mit 25:14.

Die Aufschlagschwäche der Bergsträßerinnen setzte sich im dritten Satz fort. Auf Sicherheit bedacht, trauten sich die TSV-Damen daraufhin auch im Angriff nicht mehr so viel Risiko zu – eine schlechte Kombination. Bad Homburg ging schnell in Führung und gab sie bis zum Satzende mit 18:25 nicht mehr her.

Im vierten Satz gelang es den Gastgeberinnen endlich, etwas gefährlichere Aufschläge ins Feld zu bringen und die Gäste damit unter Druck zu setzen. Aus einer soliden Annahme heraus machten sie auch im Angriff wieder mehr Punkte. Insbesondere Mittelblockerin Mareike Dietzsch setzte sich in dieser Phase mit einigen sehenswerten Aktionen in Szene. Block und Abwehr untermauerten die starke Leistung, führten zu einer guten Moral in der Truppe und zum Satzgewinn mit 25:21.

Der Entscheidungssatz entwickelte sich dann zu einer Zitterpartie. Auerbach legte mit 5:2 und 9:7 vor, Bad Homburg glich aber zum 14:14 aus. Mit starken Aufschlägen und Kampfgeist setzen sich die TSV-Damen jedoch am Ende mit 16:14 durch. Ein gelungener Start in die Saison.

Die Zuschauer waren begeistert vom Einsatz und der Spannung. Einige erwähnten, es sei zuviel des guten gewesen. Ein spannendes Spiel sei ja in Ordnung, jedoch wäre ein 3:1 besser für die Nerven aller gewesen.

Ein großer Dank der Mannschaft geht an die Tribünengäste für die großartige Unterstützung sowie an die Jugendspielerinnen für den Einsatz am Anschreibertisch.

Spielerinnen Auerbach: Ilka Böhm, Mareike Dietzsch, Irene Fast, Tina Helfrich, Saskia Hübner, Monika Liepolt, Jessica Mügendt, Maren Stahl, Petra Stauch, Lisa Wächter, Carola Zeig.

Avatar

Petra Stauch

Neueste Meldungen

Archive