TSV Rot Weiß Auerbach - Volleyball

Berg- und Talfahrt der Gefühle

Was den 1. Damen des TSV Auerbach in dieser Saison fehlt, ist die Konstanz. Himmelhoch jauchzend und zu Tode betrübt wechseln sich in regelmäßigen Abständen ab. Manchmal sogar innerhalb eines Spiels. So starteten die TSV Damen am vergangenen Samstag in Bleidenstadt furios in den ersten Satz. Gerade einmal 14 Minuten brauchten sie für den ersten Satzpunkt.

Danach legte der Gastgeber richtig los und nagelte Auerbach in der Annahme fest. Mehrere gute Aufschlagserien in Folge ließen den Satz 15:25 enden. Im dritten Satz versuchten die TSV Damen sich mit harten Angriffen wieder ins Spiel zu bringen. Diese landeten aber zu oft in Netz, Aus oder Block. Der Satz ging mit 20:25 an die Heimmannschaft. Im 4. Satz hatte man das Vertrauen in das eigene Können verloren. Man spielte mehr auf Sicherheit, was bei der willensstarken jungen Bleidenstädter Mannschaft allerdings überhaupt nicht zum Erfolg führte. Er endete mit 18:25.

Mit dieser 1:3 Niederlage stehen die Auerbacher Damen am Ende der Hinrunde auf einem ordentlichen vierten Platz. Abgesehen von der ständigen Berg- und Talfahrt bei den Spielen ist man damit eigentlich zufrieden. Am 13.12. beginnt bereits die Rückrunde mit einem Spiel in Marburg (gegen VfL). Hier möchte man noch einmal mit etwas mehr Sicherheit und Spaß auftreten, um dann versöhnlich in die Winterpause zu gehen.

Avatar

Petra Stauch

Archive