TSV Rot Weiß Auerbach - Volleyball

Beim 3:1 Sieg kamen alle zum Einsatz

Jugendspielerin Flo Xhemali versenkt die Bälle von allen Positionen.

IMG_9705Die 1. Damenmannschaft der TSV Auerbach war am Samstag in Dreieichenhain zu Gast. Diesmal waren die beiden Haupt-Mittelblockerinnen (Kilgus und Kirchenschläger) auch wieder mit am Start. Allerdings stand Stellspielerin Monika Liepolt im Stau und kam so knapp in die Halle, dass Auerbach erst einmal umstellte und mit Caro Zeig als Stellerin ins Geschehen startete.

Entsprechend kurios spielten die TSV-Damen, weil die Abläufe im Angriff einfach anders sind, wenn eine andere Person zuspielt. Sehr mit sich selbst beschäftigt, ließen sie somit einige Punkte der Heimmannschaft zu. Nach einer Auszeit beim Stand von 13:15 war die erste Nervosität endlich abgelegt. Der Satz verlief knapp. Bei 22:22 kam dann Monika Liepolt aufs Feld, was zusätzlichen Schub brachte. Mit knappen 26:24 gewannen die Gäste den ersten Durchgang. Im zweiten Satz zog Auerbach schnell mit 9:3 bzw.18:10 davon. Dadurch kamen dann auch Lisa Lehmann und Jugendspielerin Flo Xhemali zum Einsatz. Mit lockeren 25:14 ging der zweite Satz an die Bergsträßerinnen.

Auch für den dritten Satz nahmen die Gäste sich vor, einen schnellen Vorsprung zu erarbeiten, damit die Ersatzspielerinnen erneut und frühzeitig eingewechselt werden können. Dies gelang leider nicht. Der Satz verlief wieder einmal knapp, jedoch führte Auerbach immer mit 1-2 Punkten – bis zur Auszeit von Dreieichenhain beim 16:14. Plötzlich zog der TV gleich. Zwei verschlagene Aufschläge in Folge der TSV-Damen gaben der Heimannschaft die Chance für den Satzgewinn. Und die Hainer nutzen sie, mit 21:25 ging der dritte Durchgang an Dreieichenhain.IMG_9659

Im vierten Satz kehrten die Gäste dann wieder zu alter Stärke zurück. Nach der 6:1 Führung ersetzte Lisa Lehmann Laura Kilgus in der Mitte und zeigte erneut, dass sie in der letzten Woche sehr gut trainiert hat. Bei 17:10 bekam auch Flo noch einmal etwas Spielpraxis auf der eher ungewohnten Außenposition und versenkte gleich zwei Angriffe im gegnerischen Feld.

Mit 25:18 gewannen die Auerbacher Damen den vierten Satz und damit das Spiel. Besonders zufrieden äußerte sich Trainerin Monika Liepolt, dass es bei diesem Spiel möglich war, sämtliche Spielerinnen einzusetzen und sich alle durchweg gut präsentiert haben.

 

Es spielten:

Tina Helfrich, Laura Kilgus, Irene Kirchenschläger, Lisa Lehmann, Monika Liepolt, Anja Poremba, Petra Stauch, Carola Zeig, Flo Xhemali

Avatar

Petra Stauch

Archive