TSV Rot Weiß Auerbach - Volleyball

Gelungener Heimspieltag der Damen 3

Endlich war es wieder soweit! Am 08.02.2020 hieß es Heimspieltag für die dritte Damen der TSV Auerbach. Sie freuten sich sehr, denn nach ihren08.02.20-1 zwei letzten erfolgreichen Auswärts-Spieltagen wollten sie nun weitere Punkte in der eigenen Halle machen. Tatkräftige Unterstützung bekamen sie von den zahlreichen Zuschauern auf der Tribüne, die lautstark anfeuerten und mitfieberten. Es war schön zu sehen, dass sich die Mannschaften untereinander so unterstützen – Danke dafür!

Das erste Spiel bestritten die Auerbacherinnen gegen den Tabellenersten DSW Darmstadt. Hochmotiviert und voller Tatendrang starteten sie in den ersten Satz und zeigten sofort ihr Können. Sie waren von Anfang an voll da und hielten die Spannung bis zum Schluss des Satzes. Eine tolle Aufschlagserie von Mia Zuckschwerdt machte den Satz perfekt und so gewannen die jungen TSVlerinnen den Satz mit einem Punktestand von 25:17.
Obwohl der erste Satz bei den Auerbacherinnen so gut lief, kam es im zweiten Satz zu vermehrten Problemen in der Annahme. Zudem machten die Gegnerinnen08.02.20-3 weniger Fehler als im Satz davor, was dazu führte, dass die Damen 3 zu eingeschüchtert spielte und den Satz an die Darmstädterinnen mit 17:25 Punkten abgeben mussten.
Auch der dritte Satz verlief nicht einwandfrei. Es schlichen sich erneut Fehler ein und auch bei den bis dahin guten Aufschlägen gab es Schwierigkeiten. So kam es zu einem Satzverlust von 13:25 Punkten.
Der vierte Satz war anfänglich von Problemen in der Annahme geprägt. Sie kam zu dicht ans Netz, sodass die Zuspieler Mühe hatten gute Pässe zu spielen. Jedoch merkte man in der Mitte des Satzes wie der Kampfgeist der Mädels wieder hochkam und so versuchten sie sich mit sehr guten Angriffen von Laetitia Holz wieder zurückzukämpfen. Leider zu spät. Sie mussten sich mit 16:25 geschlagen geben und verloren damit das erste Spiel 3:1.
Trotzdem haben sie gegen den Tabellenersten DSW Darmstadt ein gutes Spiel hingelegt. Sie waren nun noch motivierter im zweiten Spiel gegen TUS Griesheim Alles zu geben.
08.02.20-2
In den ersten Satz des zweiten Spiels gegen TUS Griesheim starteten die Auerbacherinnen sehr gut. In der Annahme war mehr Bewegung drin als im Spiel zuvor und auch die Aufmerksamkeit war deutlich höher. Durch tolle Aufschläge, beispielsweise durch Hannah Schäfer, konnten wichtige Punkte erzielt werden. Der Satz ging somit an die TSVlerinnen mit einem Punktestand von 25:16.
Genauso ging es auch im zweiten Satz weiter. Man merkte, dass die Mädels voll im Spiel drin waren und Spaß an der Sache hatten. Das saubere Anspiel zum Zuspieler klappte, sodass den Mädels gute Angriffe gelangen, die dazu führten, dass sie den Satz mit 25:13 gewannen.
Die dritte Damen war im dritten Satz sehr konzentriert und wollten das Spiel gegen die doch erfahreneren Griesheimerinnen unbedingt gewinnen, denn dann würden sie vom letzten Tabellenplatz auf den vorletzten rutschen und einem Abstieg fürs erste entkommen. Dank einer weiteren tollen Aufschlagserie von Laetitia Holz kam es schlussendlich zum Sieg (25:13). Die Freude bei den Mädels war groß und der Glauben an ihr Können wächst von Sieg zu Sieg immer weiter.

Für Auerbach spielten: Kristin Driemeyer, Svenja Essinger, Laetitia Holz, Amelie Opper, Marlene Rieger, Hannah Schäfer, Luisa Suhr, Theresa Wenderoth, Carla Zuckschwerdt, Mia Zuckschwerdt

Trainer: Willi Zeig

Avatar

Svenja Essinger

Archive