TSV Rot Weiß Auerbach - Volleyball

Quali Hessen nicht geschafft

Hessen-Quali knapp verfehlt – Beste aus Bezirk Süd

Nur knapp verfehlte die weibliche U13-Mannschaft der TSV Auerbach die Qualifikation zur Hessischen Volleyball-Meisterschaft.  Bei der Bereichsmeisterschaft der Volleyball-Bezirke Süd und West kommen die ersten sechs Teams weiter zum Hessischen Endturnier. Auerbach belegt trotz schwerer Vorrundengruppe einen achtbaren neunten Rang.

Als ungeschlagener Bezirksmeister waren zum einen die Erwartungen hoch, andererseits hatten die Auerbacherinnen bislang keine ernst zu nehmenden Gegnerinnen gehabt.

In einer schweren Vorrundengruppe war bereits das erste Spiel das alles entscheidende Match. Gegen die Mädchen aus Kriftel lagen die Auerbacherinnen von Beginn an zurück. Der ungewohnt starke Gegner setzte Auerbach ständig unter Druck. Jedoch fingen sich die Auerbacherinnen schließlich; nach der 2. Auszeit waren sie wie verwandelt und holten sich Punkt für Punkt. Bis zum 23:23 – der „Dramaspielstand“ schlechthin, es kam wie im schlechten Fim: Ein Netzroller kullert gerade noch rüber – der Aufschlag von Kriftel fällt auf die Linie – 1. Satz verloren und das nach der Riesen-Aufholjagt. Im 2. Satz herrscht große Enttäuschung, alles hilft nichts: Auszeiten, Spielerwechsel…. es ist verhext:  Kriftel kommt ungefährdet zum 2:0 Sieg.

Im nächsten Spiel heißt der Gegner VC Wiesbaden, d.h. es gibt wenig zu holen. Die girls von der Bergstraße sind schon mit der Annahme der harten, gezielten Aufschläge stark gefordert, kommen aber ins Spiel und halten gut mit. Es entwickelt sich ein gut anzusehendes Volleyballspiel – keine Lehrstunde – Wiesbaden gewinnt ungefährdet und Auerbach wird Gruppendritter. In einer anderen Vorgruppe wäre eine bessere Platzierung denkbar gewesen.

In den nächsten Spielen um die Plätze 9-12 lassen die Auerbacherinnen nichts anbrennen und gewinnen gänzlich ohne Satzverlust. Somit ist die TSV bei der U13 der beste Verein aus dem Bezirk Hessen Süd,  aber leider nicht auf den Hessenmeisterschaften vertreten.

Immerhin ist Auerbach durch das gute Abschneiden für den Hessenjugendpokal U13 qualifiziert, der diesjährig zum 1. Mal ausgetragen wird.  Was zusätzlich hoffen lässt,  ist die Tatsache, dass sich kürzlich der Jahrgang 2005 mit mehreren talentierten Mädchen verstärkte. Sobald diese girls die Wettkampfreife erreicht haben, ist auch mit den 2005ern von der Bergstraße zu rechnen. Nächste Saison bei den Wettkämpfen der U14 greifen sie wieder an.

Für die U13 spielten (v.l.) Laetitia Holz, Lena Land, Carla Zuckschwerdt

Team U13a WebsiteLow

 

Einspielen WebLow

 

Gegen VCW5 Web Low

Avatar

Thomas Weber

Neueste Meldungen

Archive