TSV Rot Weiß Auerbach - Volleyball

Erfolg am Heimspieltag

Am Samstag den 31. Januar 2015 luden die zweiten Damen des TSV Auerbach wieder zum Heimspieltag. Das erste Spiel wurde gegen die Damen des TSV Wolfskehlen bestritten. Die Auerbacher konnten nicht mit ihrer Stammbesetzung auftrumpfen, da sie ohne Zuspielerin Yasmin Mohr auskommen mussten. Sie wurde durch Tanja Heusinger ersetzt, die normalerweise fester Bestandteil des Außenangriffs ist. Sonst noch dabei waren Anja Röhl, Laura Pschorn, Jessica Eckhardt, Aylin Oray, Regina Nowak und Anna Zimmermann.

Die Mädels waren den Wolfkehlenerinnen von Anfang an überlegen. Die Auerbacherinnen fanden schnell ins Spiel und konnten direkt zeigen, was sie alles können. Den 1. Satz dominierten sie und kamen am Ende zu einem überragenden 17:25 Sieg. Der erste Satz war also im Sack. Auch im 2. Satz waren die Auerbacherinnen kaum zu bremsen und gingen schnell in Führung. Allerdings kamen einige unnötige Eigenfehler, wie verschlagene Aufschläge oder mangelhafte Annahmen. Dadurch konnten die Wolfskehlenerinnen aufschließen. Am Ende hatten aber die Auerbacherinnen den längeren Atem und gewannen mit einem knappen 25:22.

In den 3. Satz starteten die Mädels mit guter Laune und gestärktem Siegeswillen. Dem entsprechend überragend lief der Satz an. Die Auerbacherinnen spielten sehr gut und solide. Auch die Wolfkehlenerinnen merkten das und stagnierten förmlich. Am Ende ging der Satz 16:25 und das Spiel folglich 3:0 aus.

Nach diesem erfolgreichen Spiel gingen die Auerbacher Mädels gestärkt und in neuer Konstellation in das 2. Spiel gegen den aktuellen Tabellenzweiten TSV Trebur. Statt Mannschaftsführerin Anna Zimmermann verstärkte nun Neuzugang und Ex-Auerbacherin Jessica Eckerhart die Offensive über die Mitte.

Trotz ausreichendem Ehrgeiz, war die erste Hälfte des 1. Satzes geprägt von Konzentrationsschwierigkeiten und Erschöpfung. Starke Aufschläge des TSV Trebur und eine schwache Annahme auf der Auerbacher Seite verschaffte dem Gegner einen erheblichen Vorsprung. Punkt für Punkt kämpften die Auerbacherinnen sich langsam heran. Gezielte Aufschläge der Außenangreiferin Regina Nowak und eine gute Abwehr, brachten die Auerbacher Mädels wieder ins Spiel. Dennoch gaben sie den 1. Satz 20:25 an den TSV Trebur ab. Der Verlauf des 2. Satzes glich dem Ersten. Lange blieb der Punktestand einstellig. Erst eine Aufschlagserie der Mittelblockerin Anja Röhl verhalf zu neuem Mut. Souveräne Spielzüge, eine gute Abwehr und gezielte Angriffe über die Mitte und Diagonal brachten die Auerbacherinnen wieder ins Siegesrennen. Am Ende profitierte der TSV Trebur von den zahlreichen Eigenfehlern des TSV Auerbach und entschied auch den 2. Satz mit 25:22 für sich. Entschlossen und motiviert den 3. Satz zu gewinnen starteten die 2. Damen des TSV Auerbach in die dritte Runde. Auch hier kämpften die Auerbacher Mädels primär gegen  Konzentrationsschwächen und Eigenfehler. Dennoch schafften sie es herausragende Spielzüge für sich zu entscheiden. Doch die Gegner machten es ihnen wirklich nicht leicht. Lange dynamische Ballwechsel forderten enorme Konzentration ab. Am Schluss reichte es leider auch im 3. Satz (20:25) nicht ganz zum Sieg und der TSV Trebur ging mit einem 3:0 nach Hause.

Alles in allem war es dennoch ein äußerst zufriedenstellendes Rückrundenspiel. Mit dem Sieg gegen TSV Wolfskehlen kletterten die 2. Damen des TSV Auerbach auf den 5. Tabellenplatz. Stolz und gestärkt können sie nun in den nächsten Spieltag am 22. Februar 2015 gegen Groß-Gerau starten.

Kommentar hinzufügen

Archive