D3: viel Einsatz beim Heimspieltag

Dieser Artikel wurde bereits 55 mal gelesen

 

Die letzten zwei Spiele in diesem Jahr bestritten die Mädchen der dritten Damen am vergangenen Samstag, den 30.11., zuhause in der GS30.11.19-4S-Halle.

Erster Gegner war der VSG Ried. Die Auerbacherinnen starteten mit Schwierigkeiten aufgrund mangelnder Konzentration und Aufregung in den ersten Satz. Trotz dem lautstarken Anfeuern von der Auswechselbank musste der erste Satz durch Fehler bei der Annahme und Probleme bei der Absprache an den Gegner mit 16:25 abgegeben werden.

Der zweite Satz begann mit leicht veränderter Aufstellung und weiterhin großer Motivation für einen Satzgewinn. Zunächst schienen beide Mannschaften gleichauf, jedoch führte auch diesmal die fehlende Konzentration zu einem Endstand von 25:14 für den VSG Ried.

Auch beim dritten Satz feuerten sich die Auerbacherinnen weiter laut an. Durch gute Blockaktionen, die zu schnellen Punkten führten, konstante und starke Angaben und durch schon verloren geglaubt Bälle, die teilweise noch mit den Füßen gek30.11.19-3ratzt wurden, steigerte sich die Motivation bei den Mädchen. Der Gegner geriet immer mehr unter Druck und somit wurde der Einsat30.11.19-2z der Auerbacherinnen endlich mit einem Satzgewinn (25:16) belohnt.

Die Auerbacherinnen gingen dadurch mit großer Motivation in den vierten Satz. Beide Mannschaften kämpften um jeden Punkt und waren punktemäßig durchgängig fast gleichauf. Obwohl die Mädchen schwierige Angriffe der Gegner gut annahmen und auch die eigenen Angriffsbälle vermehrt zu Punkten führten, musste der Satz am Ende mit 26:24 und der Spielgewinn dem Gegner überlassen werden.

 

Das zweite Spiel an diesem Tag fand gegen den TV Biebesheim statt.

Die Auerbacherinnen starteten mit guten Annahmen und Angriffen in den ersten Satz. Es wurde um jeden Punkt gekämpft und nach dem ersten Spiel war die Konzentration der Mädchen vermehrt beim Spielgeschehen. Dadurch setzten sie den Gegner unter Druck, jedoch ging der erste Satz schlussendlich doch mit 22:25 an den TV Biebesheim.

Im zweiten Satz hatten die Mädchen des TSV Auerbach zu Beginn Schwierigkeiten mit den gegnerischen Angaben und kamen damit auch weni30.11.19-1ger zu eigenen Angriffen. Doch sie kämpften weiter und entschieden wieder einige Punkte für sich. Jedoch war der Gegner am Ende stärker und auch diesen Satz entschied Biebesheim mit 25:22 für sich.

Der dritte Satz startete mit einem Kopf-an-Kopf-Rennen, jedoch schwanden die Kräfte bei den Auerbacherinnen nach einem langen Spieltag und immer mehr Punkte gingen an die Gastmannschaft. Die Mädchen konnten sich nach einer Auszeit jedoch wieder motivieren und gaben nochmal alles. Eine kleine Serie mit Angaben und erneut starke Blockaktionen setzten den Gegner unter Druck. Am Ende musste sich die TSV Auerbach aber geschlagen geben und TV Biebesheim gewann den dritten Satz mit 23:25 und damit auch das gesamte Spiel.

30.11.19-5

Für Auerbach spielten: Alisia D’Aniello, Karla Dietsch (4.Damen), Svenja Eßinger, Hanna Heller (4.Damen), Laetitia Holz, Marlene Rieger, Hannah Schäfer, Theresa Wenderoth, Carla Zuckschwerdt, Mia Zuckschwerdt

Trainer: Willi Zeig

 

Weitere interessante Artikel: