Mühsames Spiel mit eindeutigem Ergebnis

Dieser Artikel wurde bereits 1117 mal gelesen

Die 1.Damenmannschaft der TSV Auerbach gewinnt in der Landesliga Süd 3:0 in einem mühsamen Spiel gegen motivierte Bad Homburgerinnen.
Die gesamte Auerbacher Mannschaft startete schlafwandlerisch in den ersten Satz. Weder die Annahme, der Angriff noch die Abwehr funktionierte wie in den vergangenen Spielen. Die Mannschaft der HTG wiederum griff stark an und gewann Punkt für Punkt. Es kam zu einem Rückstand von 6:12, und auch bei 11:19 und 23:15 sah es schon ganz so aus, als ob Bad Homburg diesen Satz souverän für sich entscheiden sollte. Doch dann wandelte sich das Spiel der Auerbacherinnen um 180°. Die Annahme kam gut, alle Spielerinnen waren aufmerksam in der Abwehr und die Angriffe brachten direkte Punkte ein. Petra Stauch machte einen strammen Aufschlag nach dem anderen. So kämpfte sich die Mannschaft auf 23:24 ran. Zwei gute Angriffe und ein extrem kurzer Aufschlag von Irene Kirchenschläger, der gerade über die Netzkante rollte, entschieden den Satz für Auerbach mit 26:24.

Im zweiten Satz trat die TSV-Mannschaft von Anfang an hellwach auf. Es entstand ein dauerhafter Vorsprung. In der Mitte des Satzes mischten sich wieder kleinere Unachtsamkeiten in das Spiel der TSV-Damen. Es gelangen mehrere Angriffe der HTG und auch die Sicherung funktionierte nicht immer fehlerfrei. Doch der Vorsprung war zu groß und konnte von den Auerbachern ins Ziel zum 25:18 gerettet werden.

Im dritten Satz wiederholte sich das gleiche Spiel wie im Zweiten. Doch auch da behielt das Auerbacher Team mit kraftvollen Angriffen und einer aufmerksamen Abwehr am Ende die Nase vorne. Mit 25:18 endete das Spiel 3:0. Trotz seines eindeutigen Ergebnisses war das Spiel keineswegs einfach für die Mannschaft, die sich über den mühsam errungenen Sieg freute.

Für die TSV Auerbach spielten: Elimada Afram, Tina Helfrich, Laura Kilgus, Irene Kirchenschläger, Monika Liepolt, Janna Lustig, Anja Seitz, Petra Stauch, Carola Zeig.

Weitere interessante Artikel: