D3 ergattert wenigstens einen Punkt…

Dieser Artikel wurde bereits 276 mal gelesen

Am Samstag, dem 29.02.2020 fuhr die D3 des TSV Auerbachs nach Rüsselsheim zum vorletzten Spieltag der Saison.

Die Auerbacherinnen starteten hoch motiviert,  in den ersten Satz. Durch gute Aufschläge der Auerbacherinnen und gute Angriffe konnten sie den ersten Satz 25:14 gewinnen.

Angriff LH

Im zweiten Satz lief es nicht so gut. Durch geschicktes Spielen der Gegnerinnen konnten die Auerbacherinnen nicht so viele Punkte erzielen und mussten den Satz 14:25 an Rüsselsheim abgeben.

Im dritten Satz starteten die Auerbacherinnen mit neuer Energie, aber die Gegnerinnen machten es ihnen nicht sehr leicht. Bälle, die lang in die Ecken gespielt wurden, führten zu Punkten auf der gegnerischen Seite. Durch eine gute Aufschlagsserie von Marlene Rieger konnten sich das Team aber wieder herankämpfen. Dennoch musste es diesen Satz 22:25 an Rüsselsheim abgeben.

Im 4. Satz gingen die Auerbacherinnen durch gute Aufschläge und gute Blockaktionen vor allem von Hannah Schäfer in Führung und konnten den Satz den Rüsselsheimerinnen 25:16 abnehmen.

Block

Im 5. Satz verloren die Auerbacherinn immer schnell das  Aufschlagsrecht und konnten deshalb die Gegnerinnen nicht durch Aufschläge unter Druck setzen. Am Ende hatte ein wenig Glück gefehlt und die Auerbacherinnen verloren den Tiebreak 11:15.

Es spielten: Paula Heller, Leatitia Holz, Amelie Opper, Marlene Rieger, Hannah Schäfer, Luisa  Suhr, Theresa Wenderoth, Carla Zuckschwerdt,  Mia Zuckschwerdt

Es fehlten: Kristin Driemeyer und Elli D’Aniello

Trainer: Willi Zeig

Coach: Marie Eckert

Bericht: Marlene Rieger

Weitere interessante Artikel: