Aller Anfang ist schwer

Dieser Artikel wurde bereits 146 mal gelesen

Am Samstag, den 21.09.2019 hatte die D3 der TSV Auerbach ihr erstes Spiel in der Bezirksliga Süd. Innerhalb der Mannschaft hat zuvor ein starker Umbruch stattgefunden. Aus der „alten“ Damen 3-Mannschaft sind nur Paula Heller, Hannah Kuch, Hannah Schäfer, Marie  Eckert, Amelie Opper, Lotte und Theresa Wenderoth übriggeblieben.  Neu dazugekommen sind Kristin Driemeyer, Svenja Eßinger, Leatitia Holz,  Marlene Rieger, Luisa Suhr, Mia und Carla Zuckschwerdt. Der Altersdurchschnitt hat sich somit deutlich gesenkt. Die jüngsten Spielerinnen sind erst 12 und 13 Jahre alt  (Laetitia, Carla, Marlene), was man ihnen aber nicht unbedingt ansieht.22-09-19_D3

Trainer Willi Zeig ist geblieben und möchte ein lautes :-) und leistungsstarkes Team formen. Zusammen mit neun Spielerinnen fuhr er zum ersten Punktspiel der Saison nach Griesheim.

TuS Griesheim II stellte eine Mannschaft, die durchschnittlich viel älter als die Auerbacherinnen war.

Im ersten Satz machten die Griesheimerinnen erst einmal 5 Punkte am Stück und verschafften sich somit einen kleinen Vorsprung. Die Auerbacherinnen versuchten, sich wieder heranzukämpfen, was leider nicht so einfach war. Schließlich mussten sie den ersten Satz mit einem dennoch respektablen Ergebnis von 18:25 abgeben.

22-09-19_D3_1Im zweiten Satz sah die Welt schon wieder ganz anders aus. Die Auerbacherinnen zeigten,  dass sie eigentlich mehr können und machten durch gezielte Angriffsschläge etliche Punkte. Die Auerbacherinnen feuerten sich kräftig gegenseitig an und und boten sich auf den verschiedenen Positionen an. Zwischenzeitlich stand es dann auch 22:18 für Auerbach. Die Auerbacherinnen fühlten sich siegessicher. Aber als die Gegnerinnen Aufschlag hatten und die Annahme nicht konzentriert und zuverlässig genug war, holten die Griesheimerinnen auf und gewannen äußerst knapp mit 25:23.

Im letztem Satz war die Luft für die Gäste nach dieser Enttäuschung draußen. Fast kampflos gaben die Auerbacherinnen den Satz 14:25 an Griesheim ab, somit stand es am Ende 3:0 für Griesheim.

Es spielten: Kristin Driemeyer, Svenja Eßinger, Paula Heller, Mia Zuckschwerdt, Marlene Rieger, Luisa Suhr, Hannah Schäfer, Hannah Kuch und Amelie Opper

Bericht: Marlene Rieger

Weitere interessante Artikel: