2. Vorbereitungsturnier der Damen 3 in Mörfelden

Dieser Artikel wurde bereits 181 mal gelesen

Am Sonntag, den 07.09.2019, nahm die 3. Damenmannschaft des TSV Auerbach am zweiten Vorbereitungsturnier der kommenden Saison in Mörfelden teil.

Beim ersten Vorbereitungsturnier in Darmstadt eine Woche zuvor hatten die Mädchen ihre Leistung bereits unter Beweis stellen können und hatten damit einen super Auftakt für die Saison eingeleitet. Die Mannschaft war also hochmotiviert, erneut zu zeigen, was sie können.

Der erste Gegner war DJK Freigericht.
Durch die anfängliche Müdigkeit waren die Mädchen nicht voll bei der Sache und hatten einige Kommunikationsprobleme, weshalb Freigericht direkt zu Beginn mit einigen Punkten in Führung ging. Auch wenn es gegen Ende des ersten Satzes besser wurde, mussten sie den Satz mit 25:14 abgeben.
In den zweiten Satz starteten sie motivierter und wacher als davor und arbeiteten sich langsam ein, doch trotz Verbesserung und mehr Einsatz verloren sie auch den zweiten Satz 25:14.07-09-19_Angriff Mia

Der nächste Gegner war der FC Leeheim.
Die Mädchen wurden zunehmend konzentrierter und feuerten sich auch von außen immer mehr an. Sie wollten das Spiel gewinnen und das zeigten sie auch. Einige Angaben wurden direkt in Punkte verwandelt, die Absprache war gut und die Lücken im Feld wurden gut ausgenutzt, sodass der erster Satz gegen Leeheim mit 25:9 für Auerbach entschieden werden konnte.
Im darauf folgenden Satz wurde es wieder etwas zu unruhig auf dem Feld und Leeheim könnte immer öfter gute Spielzüge verrichten, weshalb es gegen Ende noch relativ spannend wurde und der Satz letztendlich mit 25:19, einem deutlich kleineren Punkte Unterschied, an Auerbach ging.

Der letzte Gegner der Vorrunde war TSG Erlensee. Durch einige kleine Schlafeinheiten zwischen den Spielen waren die Mädchen wieder wie zu Beginn des Tages müde und machten viele Fehler. Es kam kaum Stimmung auf und die Spielerinnen wurden zunehmend demotivierter. Letztendlich mussten sie den Satz, ohne wirklich gekämpft zu haben, mit 9:25 an Erlensee abgeben.
Nach diesem blöd gelaufenen Satz gaben die Mädchen nochmal alles. Sie zeigten, wie sehr sie dieses Spiel nun gewinnen wollten, kratzten Bälle vom Boden und feierten jeden für sich entschieden Ball. Aber trotz allem hielt Erlensee dagegen und es wurde ziemlich spannend. Aber gegen die hochmotivierten Spielerinnen des TSV Auerbach hatten die Gegner gegen Ende nichts mehr entgegenzusetzen und überließen Ihnen den wohlverdienten Satzsieg mit knappen 27:25.07-09-19_Angriff Laetitia

Da Erlensee den ersten Satz aber höher gewann, zählte das Spiel für Auerbach als verloren, was sie zum 3. Platz der Vierer Gruppe machte.

Nach einer längeren Pause begann das erste Platzierungsspiel gegen TGS Vorwärts Frankfurt. Die Spielerinnen wollten noch einmal zeigen was in ihnen steckt und gaben im vorletzten Spiel des Tages alles. Doch Frankfurt hielt dagegen und so entwickelte sich immer mehr Spannung. Die Spielerinnen von Auerbach behielten bis zum Schluss die Nerven und zeigten sich von ihrer besten Seite. Dies wurde schlussendlich mit einem knappen Satzsieg mit 28:26 belohnt.
Auch im zweiten Satz waren die Mädchen fest entschlossen, diesen für sich zu entscheiden, und ein erneutes spannendes Spiel entstand. Es wurde auf beiden Seiten gekämpft und alles gegeben, doch durch ein paar ärgerliche Fehler Auerbachs gelang ihnen der Satzsieg bei 21:25 nicht und auch diesen Spiel galt als verloren.

Beim letzten Spiel gegen SG Weiterstadt um Platz 11 machten sich die vorherigen Spiele bemerkbar: die Mädchen waren nicht mehr ganz bei der Sache und schöpften ihr Können nicht vollständig aus. Weiterstadt dagegen gelangen gute Angriffe und Angaben, gegen die Auerbach gegen Ende nichts mehr entgegenzusetzen hatte. Der erste Satz ging also 17:25 an Weiterstadt. 07-09-19_Chacka Boom
Im letzten Satz des Tages wollten die Auerbacher Spielerinnen noch einmal alles geben, waren Weiterstadts Siegeswillen letztendlich aber unterlegen und gaben den letzten Satz ohne wirklich gekämpft zu haben 12:25 ab.

In der Gesamtplatzierung landeten die Mädchen auf dem 12. Platz.

Allgemein kann man zu dem Vorbereitungsturnier sagen, dass die Mädchen zeitweise nicht alles gegeben hatten, sich aber trotzdem nicht unterkriegen lassen haben und letztendlich einigermaßen zufrieden nach Hause gefahren sind.

Weitere interessante Artikel: