Leider sprang der Funke nicht über

Dieser Artikel wurde bereits 128 mal gelesen

Am 17.03 spielten die Mädels der Damen 2 der TSV Auerbach den vorletzten Spieltag der Saison gegen SKV Mörfelden. Zu Beginn noch mit Motivation und Wille, doch im weiteren Verlauf des Spiels fehlte es an Feuer. Deshalb verloren sie dieses Spiel mit 1:3 gegen den SKV.

Der Beginn des ersten Satzes verlief zugunsten der TSV. Die Mädels fanden gut ins Spiel und hatten stets einen leichten Vorsprung gegenüber ihren Gegnern, was ihnen bei diesem Kopf-an-Kopf Rennen sehr zugute kam. Bis zum Ende des Satzes blieben sie konzentriert, wodurch die Auerbacher Spielerinnen diesen auch mit 25:21 für sich entschieden.

Der zweite Satz startete zwar ebenso gut, doch Probleme in der Annahme und im Zusammenspiel machten es den Mädels schwer, ein angriffsstarkes Spiel aufzubauen. Es mangelte stets an Kleinigkeiten, welche zu einem Satzverlust bei 18:25 führten.

So eng wie im ersten Satz ging es dann im dritten Satz weiter und die beiden Mannschaften machten es sich nicht leicht, doch wieder schlichen sich kleine Fehler ein und die Motivation ließ nach. Zwar war dieser Satz sehr umkämpft, doch letztendlich verloren unsere Mädels auch diesen mit 23:25.

Auch im letzten Satz des Spiels konnten sich die Auerbacherinnen nicht mehr motivieren und der Kampfgeist war kaum noch vorhanden. Während der SKV stetig Punkte machte, blieb die TSV immer etwas hinten, sodass der Abstand größer wurde und die zweite Damen sich mit 16:25 geschlagen geben musste.

Der nächste und letzte Spieltag ist der Heimspieltag am 23.03. in der GGS, wo sich die Mannschaft vorgenommen hat, mit viel Spaß und Motivation die Saison zu beenden.

Für Auerbach spielten: Sinah Düringer, Tanja Heusinger, Leonie Konietzka, Lisa Lehmann, Aylin Lindmayer, Freya Nagel, Anja Röhl, Eurona Spahiu und Lotte Wenderoth aus der dritten Damen.

Weitere interessante Artikel: