Trotz Motivation kein Glück

Dieser Artikel wurde bereits 58 mal gelesen

Am vergangenen Samstag, den 23.02.2019, gastierte unsere Damen 2 der TSV-Auerbach beim TUS Griesheim. Mit großen Ambitionen, aber wenig Glück scheiterten unsere Damen 2 mit 0:3 Sätzen am starken Aufschlag der Gastgeber und an den Eigenfehlern, die sich durch die ganze Partie zogen.

Bereits der Start verlief holprig, sodass die Bergsträßerinnen schnell in einen 6:15 Rückstand gerieten. Jedoch kämpfte sich die Mannschaft, angefangen von guten Aufschlägen durch Sinah Düringer, über variable Angriffe bis hin zu einer stabilen Abwehr, wieder in die Partie. Doch Griesheim erhöhte den Druck und zwang Auerbach in ein defensives Spiel, was zu vielen unnötigen eigenen Fehlern führte. Konsequenterweise ging der Satz mit 14:25 genau so wie Durchgang 2 mit 15:25 an die Gastgeber aus Griesheim.

Im dritten Satz zeigten unsere Damen 2 eine gute Leistung, vor allem im Block und im Spiel über die Mittelangreifer. Griesheim konnte in dieser Phase sehr gut unter Druck gesetzt werden und bis zur Mitte des Satzes war die Partie ausgeglichen. Bei 13:15 schaffte es Griesheim mit einer starken Aufschlagserie die Auerbacherinnen aus dem Konzept zu bringen. Mit einem Endstand von 18:25 ging der letzte Durchgang und damit die Partie mit 0:3 verloren.

“Positiv zu vermerken ist, dass die Damen ein gutes Spiel machen können, wenn sie in ihr eigenes System kommen und dass der Tabellennachbar Dreieichenhain auch nicht über ein 0:3 hinauskam. Dies gibt Hoffnung auf die Schlussphase der Saison”, so Kai Lehmann, der die Mannschaft an diesem Tag betreute.

Für die TSV haben gespielt:

Natalie Augustin, Leonie Konietzka, Lisa Lehmann, Freya Nagel, Anja Röhl, Eurona Spahiu, Sinah Düringer, Tanja Heusinger

Weitere interessante Artikel: