Den ehemaligen Tabellenführer aus der Halle gefegt!

Dieser Artikel wurde bereits 268 mal gelesen

Am 19. Januar bestritt die Herren 2 Ihr erstes Heimspiel im neuen Jahr zuerst gegen den Tabellenletzten und anschließend gegen den ehemaligen Tabellenführer.

Das erste Spiel fand gegen Orplid Darmstadt 2 statt, in dem die Auerbacher leicht unfokusiert auftraten. Trotzdem konnten sich die Auerbacher im Angriff letztendlich durchsetzen (25:18). Dank Julian Rettigs Aufschlagserie von 11 Punkten verlief der 2 Satz um einiges entspannter und die Auerbacher konnten durchatmen. Der Satz wurde ohne Probleme beendet (25:9). Im dritten Satz startete die TSV Auerbach erneut mit Schwierigkeiten. Pascal Werner brachte das Team aber mit seiner Aufschlagserie von 10 Punkten zurück und führte damit die TSV Auerbach zum schlussendlichen Sieg (25:17).

Nun traf das Team um Trainer Tony Fan, der für den sich im Studium befindlichen Steller Erik Plessow einsprang, im zweiten Spiel auf den Spitzenreiter TSV Heusenstamm. Der erste Satz stellte sich im Nachhinein betrachtet als der Herausforderndste heraus. In diesem Satz konnte sich die TSV nur gegen Ende absetzten (25:21). Wir wollen gewinnen – das stand fest! Jedoch konnten wir den zweiten Satz nicht viel deutlicher für uns entscheiden (25:19). Eine tiefgreifende Taktikmaßnahme stand an. „It is clear that I am the most experienced player on this field. Set to me, but also to Christoph Bornhöft.“, diktierte Tony Fan. Dies bedeutete für Steller Lauritz Hahn ausschließlich auf Position 3 und 2 zu stellen. Die Heusenstammer gaben nicht Klein bei, sodass die TSV ihre letzten Reserven aufbringen musste (25:18). Der Doppelheimsieg war perfekt!

Auch die Bilanz fällt durchweg positiv aus. In der bisherigen Saison bestritt die TSV Auerbach Herren 2 neun Spiele wovon acht gewonnen wurden. Mit einem Satzverhältnis von 24:11 und 20 erspielten Punkten sind sie nun an der langersehnten Tabellenspitze. Am 22. Februar findet bei der TSV Heusenstamm eine Revenge statt, bei der die TSV Auerbach einen deutlicheren Sieg nach Hause bringen will.

Ein großer Dank gilt den Zuschauern, die uns motiviert haben und den drei noch ohne Pass in der Herren 2 trainierenden Spielern Lars, Alex und Fabian.

Es spielten Pascal Werner, Tony Fan, Erik Plessow, Schafillah Azizi, Jesco Neumeyer, Christian Nelles, Christoph Bornhöft, Julian Rettig und Lauritz Hahn

Geschrieben von Julian Rettig und Lauritz Hahn

 

Weitere interessante Artikel: