Unglücklicher Start in die Rückrunde

Dieser Artikel wurde bereits 197 mal gelesen

Am 09.12.2018 fuhr die 2. Damenmannschaft der TSV Auerbach nach Dieburg/ Münster, um dort das erste Rückrundenspiel der Bezirksoberliga-Süd zu Das neue Jahr wird besserbestreiten.

Erst drei Wochen zuvor trafen die beiden Mannschaften schon einmal aufeinander. Auerbach setzte sich damals mit einem klaren 3:0 Sieg durch und hoffte nun, dies wiederholen zu können.

Der erste Satz war ein Spiel nahezu auf Augenhöhe. Die Auerbacherinnen starteten konzentriert und motiviert, sodass sie sich öfters einen kleinen Vorsprung erspielten. Da sich gegen Ende des Satzes immer mehr kleinere Fehler eingeschlichen haben und der letzte „Kick“ gefehlt hat, wurde es knapp, sodass sie den Satz mit 23:25 an die Gegner abgeben mussten.

Der zweite und dritte Satz verliefen dann aber weniger glorreich auf Seiten der Auerbacherinnen, sodass diese beiden ebenfalls mit 09:25 und 08:25 an die Dieburgerinnen abgegeben werden mussten. Die Auerbacher Annahme wackelte öfters, was es erschwerte Druck auf den Gegner auszuüben. Außerdem kam die 2. Damenmannschaft aus dem „Tief“, das primär auch durch die angespannte Stimmung auf dem Feld zustande kam, nicht mehr heraus.

Der Wunsch, erfolgreich in die Rückrunde zu starten, wurde leider nicht erreicht, doch die Auerbacherinnen setzen alles daran durch eine gute Vorbereitung erfolgreich ins neue Jahr zu starten.

Für Auerbach spielten:

Natalie Augustin, Sinah Düringer, Eurona Spahiu; Anja Röhl, Lisa Lehmann, Yasmin Mohr, Leonie Konietzka, Karolina Müller und Lotte Wenderoth

Trainer: Willi Zeig

Weitere interessante Artikel: